Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Dieses Mal hatten wir Pech“

Bradl: „Dieses Mal hatten wir Pech“

Der Großbritannien Grand Prix nahm für Stefan Bradl ein unglückliches Ende.

Aprilia Racing Team Gresini Fahrer Stefan Bradl konnte sein drittes Rennen auf der RS-GP nicht beenden. Er stürzte auf dem nassen Silverstone Circuit und beendete den Octo British Grand Prix damit frühzeitig.

Stefan Bradl: „Zu Beginn des Rennens waren die Reifen sehr kalt und ich konnte keine gute Pace halten. Dann nach vier oder fünf Runden war ich schließlich in der Lage härter zu pushen. Ich kam dicht an Alvaro heran und folgte ihm ein paar Runden. Dann an einem bestimmten Punkt eingangs Kurve 16 war der Grip am Vorderrad plötzlich weg auf der Bremse und ich stürzte. Ich bin sehr enttäuscht, denn wir hätten ein wirklich gutes Ergebnis nach Hause bringen können, aber am Wochenende hatten wir auch nicht genügend Zeit, um am Setup in diesen Bedingungen zu arbeiten, also bin ich bis zum Sturz mit der Arbeit zufrieden. Dieses Mal hatten wir Pech, aber wir wollen das in Misano unbedingt wieder gutmachen.“

 

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›