Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kent holt den Heimsieg in Silverstone

Kent holt den Heimsieg in Silverstone

Danny Kent behielt bei schwierigsten Bedingungen beim #BritishGP kühlen Kopf und siegte vor den heimischen Fans.

Im 17 Runden langen Octo British Grand Prix der Moto3™ ging es für die Mehrzahl der jungen Piloten nur darum, auf ihren Bikes sitzen zu bleiben. Unter nassen Bedingungen stürzten zahlreiche Piloten, während Danny Kent in der Lage war, seine Führung in der Gesamtwertung nach zwei schwierigen Rennen wieder auf 70 Punkte Vorsprung auszubauen.

Der Leopard Racing Team Pilot fuhr einen souveränen Sieg vor heimischem Publikum nach Hause und ist damit der erste Brite, der seinen Heim Grand Prix in der kleinen Klasse gewinnen konnte und gleichzeitig der dritte Brite mit einem Heimsieg in allen Klassen.

Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC) fuhr 8.492 Sekunden hinter Kent ins Ziel und sicherte sich mit Platz zwei sein erstes Podium in der Moto3™ Klasse. Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold), der vor zwei Wochen in der Tschechischen Republik sein erstes Rennen gewann, eroberte den dritten Rang.

Moto3™ Rookie Fabio Quartararo (Estrella Galicia 0,0) landete auf dem vierten Rang or Livio Loi (RW Racing GP) und einem weiteren Lokalmatador, John McPhee (Saxoprint-RTG). Juanfran Guevara (Mapfre Team Mahindra) und Lorenzo Dalla Porta (Husqvarna Factory Laglisse) folgten auf den Plätzen sieben und acht, während Efren Vazquez (Leopard Racing) und Tatsuki Suzuki (CIP) die Top-10 komplettierten.

Schedl Racing GP Pilot Philipp Öttl schrammte nur knapp an den Punkterängen vorbei und fuhr auf Rang 16 ins Ziel.

Zahlreiche Piloten stürzten unter den widrigen Bedingungen. Nach Karel Hanika (Red Bull KTM Ajo) und Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0) flogen auch Jorge Martin (Mapfre Team Mahindra), Gabriel Rodrigo (RBA Racing Team) und Matteo Ferrari (San Carlo Team Italia) ab, gefolgt von Brad Binder (Red Bull KTM Ajo). Isaac Vinales (RBA Racing Team) stürzte in Führung liegend in der zweiten Runde. Ana Carrasco (RBA Racing Team) gab mit Schmerzen frühzeitig auf.

Roman Fenati (SKY Racing Team VR46) rutschte auf Position drei liegend in den Kies. Auch Jules Danilo (Ongetta-Rivacold), Darryn Binder(Outox Reset Drink Team), Andrea Locatelli (Gresini Racing Team Moto3), Francesco Bagnaia (Mapfre Team Mahindra,) der WM-Zweite Enea Bastianini (Gresini Racing Team Moto3) und Stefano Manzi (San Carlo Team Italia) stürzten.

Hier gibt’s die kompletten Moto3™ Ergebnisse aus Silverstone.

Tags:
Moto3, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Jakub Kornfeil, Niccolò Antonelli, Danny Kent, Drive M7 SIC, Ongetta-Rivacold, Leopard Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›