Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl in Silverstone mit Sturz

Bradl in Silverstone mit Sturz

Stefan Bradl ist beim Octo British Grand Prix in Silverstone gestürzt. Der Deutsche blieb unverletzt.

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl hat den Octo British Grand Prix am letzten Sonntag im Kiesbett beendet. Der Deutsche hielt sich bereits in den Top 15 und damit Punkterängen auf, als ihm das Vorderrad seiner RS-GP weg rutschte.

Stefan Bradl:
„Zu Beginn des Rennens waren die Reifen sehr kalt und ich war nicht in der Lage eine konstant hohe Pace zu fahren. Es dauerte schließlich vier oder fünf Runden, bis ich meinen Speed fahren konnte. Ich konnte dann zu Alvaro [Bautista] aufschließen und folgte ihm für einige Runden. Doch plötzlich rutschte ich im Kurveneingang von Turn 16 übers Vorderrad weg und stürzte.“

„Ich bin sehr enttäuscht, weil wir heute ein wirklich gutes Resultat hätten einfahren können. Allerdings konnten wir über die Dauer des Wochenendes nicht ausreichend an einer vernünftigen Abstimmung für die Bedingungen arbeiten. Nichtsdestotrotz bin ich mit dem erledigten Job bis zum Zeitpunkt des Sturzes zufrieden. Heute fehlte uns leider das nötige Rennglück, doch wir werden das beim nächsten Mal in Misano nachholen.“

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Silverstone GP, sometimes the english rain is not a bad news