Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: „Kein gutes Gefühl“

Pedrosa: „Kein gutes Gefühl“

Mehr als Platz fünf war für Dani Pedrosa aufgrund eines schlechten Gefühls im Regen beim #BritishGP zu holen.

Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa hatte von Beginn des Octo British Grand Prix an kein gutes Gefühl für seine Maschine und kam auch nicht richtig auf Tempo. Ein fünfter Rang glich am Ende eher Schadensbegrenzung.

Dani Pedrosa: „Um ehrlich zu sein, war das kein guter Tag. Ich hatte ein seltsames Gefühl für das Bike im Nassen. Wir hatten nicht viel Grip und es war sehr anfällig beim Fahren. Ich habe beim Start einen Fehler gemacht, weil ich nicht gut wegkam und danach fand ich auch kein gutes Tempo. Ich habe mein Bestes probiert, aber das Gefühl war nicht gut. Ich bin ziemlich unglücklich über die letzten Ergebnisse. Wir werden versuchen beim nächsten Rennen in Misano härter zu pushen, um zu sehen, ob wir aufholen können und auch in der Wertung etwas weiter nach vorn kommen als in den letzten Rennen.“

Tags:
MotoGP, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Zarco: „Das Leben ist gut!“

vor 1 Jahr

Zarco: „Das Leben ist gut!“

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Silverstone GP, sometimes the english rain is not a bad news