Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dynavolt Intact GP ab 2016 mit Cortese & Folger

Dynavolt Intact GP ab 2016 mit Cortese & Folger

Das Dynavolt Intact GP Team wird 2016 mit Sandro Cortese und Jonas Folger in der Moto2™ Weltmeisterschaft an den Start gehen.

Die Mannschaft aus dem Allgäu bestreitet das dritte Jahr mit Sandro Cortese als Einzelkämpfer in der Moto2™. In der Klasse der 600ccm-Bikes ist das Team zu einem festen Bestandteil gewachsen. Ab 2016 soll "Intact GP" nun durch einen zusätzlichen Startplatz aufgestockt werden. Als zweiter Fahrer wurde Jonas Folger unter Vertrag genommen.

Der Bayer kam 2014 in die Moto2 und stürmte in seiner Rookie-Saison mit jeweils einem dritten Platz in Jerez und in Mugello gleich zweimal aufs Podium. Darüber hinaus holte er in Le Mans die Pole-Position. In diesem Jahr glänzte er bereits mit zwei Siegen - beim Auftakt in Katar und wiederum im spanischen Jerez!

Der Memminger Rennstall ist glücklich, den 22-Jährigen als Teamkollegen für Sandro Cortese gewonnen zu haben.

Teamchef und Technischer Direktor Jürgen Lingg:
„Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit Jonas einigen konnten. Er ist mit Sicherheit eines der größten Talente im Motorradrennsport momentan. Seit Intact GP ins Leben gerufen wurde, wird das die erste große Umstrukturierung des Teams werden. Ich freue mich auf diese Herausforderung. Wir werden alles daran setzen, das bestmögliche Umfeld für unsere beiden Fahrer zur Verfügung zu stellen, damit sowohl Sandro als auch Jonas Erfolge verzeichnen können.“

Teamteilhaber Stefan Keckeisen:
„Jonas hat trotz seiner jungen 22 Jahre schon viel Erfahrung und hat in diesem Jahr bereits zwei Grand Prix gewonnen. Ich bin überzeugt, dass die neue Konstellation unser Team weiter nach vorne bringen wird. Mit Jonas haben wir ab 2016 neben Sandro einen weiteren sehr starken Fahrer. So können sich beide anspornen. Ich bin sehr stolz, dass Jonas sich für Intact GP entschieden hat. Das respektieren und schätzen wir! Und wir freuen uns auf eine gute und hoffentlich erfolgreiche Zusammenarbeit.”

Sandro Cortese:
„Ich freue mich auf Jonas. Es wird eine neue Situation sein nächstes Jahr, was positiv ist. Ich denke, eine große Veränderung wird uns allen guttun. Mit Jonas in einem Team zusammen zu fahren, davon können wir nur profitieren. Wir sind beide auf einem guten Niveau und können uns gegenseitig pushen. Wenn wir zum Schluss beide vorne sind, ist alles gut.”

Intact GP ist bereits gespannt auf das kommende Jahr mit dem deutsch-deutschen Gespann! Seit 1996 gab es mit Ralf Waldmann und Jürgen Fuchs, damals bei HB Honda, kein deutsches Zwei-Mann-Team in der mittleren WM-Kategorie mehr.

Jetzt gilt die volle Konzentration allerdings wieder der aktuellen Saison, in der Sandro Cortese momentan mit elf Punkten Abstand zur Top-10 den 11. Rang belegt. Diese will der 25-jährige Berkheimer in den verbleibenden sechs Rennen aufholen.

Tags:
Moto2, 2015, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Jonas Folger, Sandro Cortese, Dynavolt Intact GP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Zarco: „Das Leben ist gut!“

vor 1 Jahr

Zarco: „Das Leben ist gut!“

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Silverstone GP, sometimes the english rain is not a bad news