Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat: „Ein verrücktes Rennen“

Rabat: „Ein verrücktes Rennen“

Mit einem hart erkämpften dritten Platz beim British GP war Tito Rabat am Ende eines verrückten Rennens durchaus zufrieden.

EG Galicia 0,0 Pilot Tito Rabat startete mit starken Rundenzeiten im nassen Warm-Up in den Octo British Grand Prix. Auf abtrocknender Strecke hatte der amtierende Moto2™ Weltmeister allerdings schwer zu kämpfen, auf seiner Maschine sitzenzubleiben. Schließlich konnte er noch den dritten Rang retten.

Tito Rabat: „Es war so hart, ein verrücktes Rennen. Zu Beginn im Nassen war ich so glücklich, weil heute Morgen im Warm-Up war ich im Nassen auch konkurrenzfähig. Ich bin glücklich, denn wir haben hart daran gearbeitet, im Nassen stark zu sein. Als die Strecke begann abzutrocknen, wurde es verrückt. Die Reifen waren am Ende eine komplette Katastrophe. Wichtig war nur auf dem Bike zu bleiben und zu versuchen so viel Gas zu geben wie möglich.“

Tags:
Moto2, 2015, OCTO BRITISH GRAND PRIX, RAC, Tito Rabat, EG 0,0 Marc VDS

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@valeyellow46

vor 1 Jahr

Silverstone GP, sometimes the english rain is not a bad news