Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Ziel war der Sieg“

Marquez: „Ziel war der Sieg“

Nach einem dramatischen San Marino GP war Marc Marquez der strahlende Sieger.

Der Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini wurde dank wechselnden Wetterbedingungen zu einem wahren Krimi. Repsol Honda Pilot Marc Marquez fuhr clever hinter seinen Konkurrenten und schlug zwei Mal mit seinem Timing zum Motorrad-Wechsel zu.

Marc Marquez: „Ich lag hinter den Yamahas und wollte sehen, wie sich der Asphalt und die Reifen verhalten. Ich sah, dass Lorenzo und Rossi viele Probleme bekamen und dann bewegte sich auch mein Bike und ich verlor zu viel Zeit. Also sagte ich mir ‚Ok, es ist Zeit zum Wechsel.’ Als ich die Bikes getauscht hatte, sah ich, dass die Strecke abtrocknete. Der Asphalt ist neu und sehr dunkel, also ist es wirklich schwierig zu sehen, wo er noch nass ist. Aber es ist wirklich schön, wieder auf dem Podium zu stehen. Mein Ziel war der Sieg, also sind wir wirklich glücklich!“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@lorenzo99

vor 1 Jahr

I'm sorry for the team and fans... Luckily, I'm fine. We'll keep fighting for the World Championship! #SanMarinoGP