Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding: „Hatte nichts zu verlieren“

Redding: „Hatte nichts zu verlieren“

Scott Redding machte sich beim San Marino GP keine Sorgen und fuhr schließlich um ersten Mal aufs MotoGP™ Podest.

Estella Galicia 0,0 Marc VDS Fahrer Scott Redding hatte nach dem ersten Motorradwechsel beim halb verregneten Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini kein gutes Gefühl auf den Regenreifen und entschied sich schnell wieder auf Slicks zu wechseln. Der Brite meinte, er habe nichts zu verlieren und fuhr mit dieser Einstellung in einem verrückten Rennen locker zum ersten MotoGP™ Podium seiner Karriere.

Scott Redding: „Ich hatte nichts zu verlieren, also habe ich zu Beginn hart gepusht. Dann hat sich das Vorderrad blockiert und ich fuhr geradeaus, stürzte in den Kies und so schnell ich konnte, versuchte ich das Bike wieder auf die Strecke zu bringen. Dann dachte ich, dass ich wegen dem Regen besser reinfahre, aber die Regenreifen funktionierten nicht, also fuhr ich wieder rein und hatte nichts zu verlieren. Ich fühlte mich später gut, habe auf Baz aufgeholt und pushte. Dann war ich da!“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, Scott Redding, EG 0,0 Marc VDS

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›