Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Upgrades für 2016 beim Moto2™ Test in Misano

Upgrades für 2016 beim Moto2™ Test in Misano

Die Moto2™ Piloten testete am Montag nach dem Rennen in Misano für das Ende der Saison und 2016.

Neben neuen Vorder- und Hinterreifen brachte Kalex einen neuen Rahmen. Dazu gab es einen neuen Speed Up Piloten.

Nachdem er seine Trennung vom Italtrans Racing Team nach dem Rennen bekannt gab, fuhr der Finne Mika Kallio zum ersten Mal in seinem neuen QMM Team auf der Speed Up Maschine. Sein erstes Gefühl war mehr als positiv. Kallio hatte ein besseres Feedback von der Front seines Bikes, sagte aber auch, dass er noch etwas mehr Zeit für weitere Einschätzungen braucht.

Eine weitere wichtige Entwicklung war, dass die Rookies Alex Marquez und Alex Rins beide neue Variationen ihres Kalex-Rahmens für 2016 probierten. Sie bemerkten beide positive Eigenschaften und gaben Kalex weitere Hinweise, welche Richtung für das nächste Jahr einzuschlagen ist.

Neben den Tests des neuen Chassis brachte Dunlop auch einen neuen Vorderreifen mit einem etwas abgerundeterem Profil. AGR Team Pilot Jonas Folger und QMMF Fahrer Julian Simon testeten diese ebenso. Simon sagte, dass er sich in den Kurven damit aber weniger stabil fühlte, dabei bemerkte er aber auch, dass die Streckenbedingungen nicht ideal für eine anständige Einschätzung waren.

Dunlop brachte zu dem einen neuen extra harten Hinterreifen für die Fahrer, der dazu entworfen wurde, um mehr Grip und Feedback zu liefern als das aktuelle Modell. Da die Bedingungen aber nicht ideal waren, fuhren nicht viele damit raus.

Technomag Racing Interwetten Pilot Dominique Aegerter hatte nach seinem gestrigen Sturz etwas Schmerzen, konnte aber dennoch einige Runden drehen, um neue Geometrie-Settings auszuprobieren, wobei er seinem Team bessere Hinweise darauf geben konnte, wie sie das Setting auf die verschiedenen Renn-Situationen für die verbliebenden Rennen 2015 anpassen können.

Der amtierende Weltmeister Tito Rabat verbrachte den Tag damit neue Öhlins Federelemente vorne und hinten zu testen, während der Mann, der ihn in dieser Saison an der Spitze der WM abzulösen scheint, Ajo Pilot Johann Zarco ebenso verschiedene Komponenten von WP testete. Zarco musste auf seinem zweiten Run einen kleinen Sturz wegstecken und entschied sich, den Tag frühzeitig zu beenden.

Gresini Pilot Xavier Simeon konzentrierte sich nur auf sein Setup und versuchte, das Vertrauen zurückzugewinnen, das er seit dem Sachsenring verloren hat. Der Drittplatzierte vom Sonntag, Idemitsu Honda Team Asia Pilot Takaaki Nakagami tat es ihm gleich. Neben ihm in der Box fuhr Ratthapark Wilairot auf Azlan Shahs Kalex Maschine. Shah selbst konnte aber etwas Zeit auf der Strecke nutzen, um sein Setup zu bestätigen. Sam Lowes war einer der wenigen Piloten, die heute nicht testeten.

Das Moto2™ Feld ist am 27. September beim Gran Premio Movistar de Aragon wieder in Action.

Tags:
Moto2, 2015

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com

vor 1 Jahr

Well i lived today loose as f*** and it payed off

@ForwardRacingGP

vor 1 Jahr

Unbelievable @lorisbaz 4th overall and 1st Open!!!!!!!!!!!!!! That feels epic!!!!

@lorenzo99

vor 1 Jahr

I'm sorry for the team and fans... Luckily, I'm fine. We'll keep fighting for the World Championship! #SanMarinoGP