Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Oliveira: „Führungsrunden sind hart“

Oliveira: „Führungsrunden sind hart“

Miguel Oliveira musste sich beim San Marino GP um nur 0.037 Sekunden geschlagen geben.

Red Bull KTM Ajo Pilot Miguel Oliveira hatte trotz eines starken Rennens zum Gran Premio TIM di San Marino e della Riviera di Rimini am Ende das Nachsehen. Der Portugiese, der am San-Marino-Wochenende einen Vertrag mit Leopard Racing für die Moto2™ 2016 unterzeichnet hat, brachte den zweiten Rang nach Hause.

Miguel Oliveira: „So viele Runden zu führen schafft dich körperlich und geistig. Es ist ziemlich hart. Ich fühlte mich auf dem Bike gut und mein Rhythmus war schnell. Ich sah, dass mich auf der Geraden niemand überholen konnte, aber in der letzten Runde hatte ich einfach Pech. Gratulation an Enea für dieses großartige Rennen. Wir hatten an diesem Wochenende einen neuen Rahmen und das Anpassen daran funktionierte gut. Ich hoffe, dass ich zum Ende der Saison noch öfter hier stehen werde.“ 

Tags:
Moto3, 2015, GRAN PREMIO TIM DI SAN MARINO E DELLA RIVIERA DI RIMINI, RAC, Miguel Oliveira, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›