Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: „Ich werde nie aufgeben“

Lorenzo: „Ich werde nie aufgeben“

Nachdem er 2014 gewinnen konnte, freut sich Jorge Lorenzo auf eine weitere Chance im WM-Kampf beim Aragon GP.

Bei schwierigen Wetterbedingungen in Misano rutschte Jorge Lorenzo auf frischen Slicks im Rennen weg und verbuchte eine bittere Niederlage, während Valentino Rossi weitere Punkte im WM-Kampf auf seinen Movistar Yamaha Teamkollegen gutmachen konnte. Im Motorland Aragon soll sich das Blatt für den Mallorquiner wieder wenden.

Jorge Lorenzo: „In Misano waren wir wie in Silverstone am Ende nicht dort, wo wir dachten, dass wir landen könnten. Es war sehr enttäuschend, besonders wenn wir die Pace bedenken, die wir am ganzen Wochenende gezeigt haben, aber unglücklicherweise hatten wir zwei Mal hintereinander schwierige Bedingungen im Rennen. Ab jetzt wird der Kampf um den Titel eng, aber ich glaube an mich und mein Team, also müssen wir es bis zum Ende versuchen und in jedem Rennen dafür kämpfen, ein paar mehr Punkte als Vale zu holen. Er fährt gut und hat wichtige Punkte in den letzten Rennen mitgenommen, aber ich bin ziemlich zuversichtlich dass wir uns in den letzten fünf Rennen noch verbessern können. Wir sind also bereit zu kämpfen. An diesem Wochenende fahren wir nach Aragón und obwohl diese Strecke nicht zu meinen Favoriten gehört, haben wir seit dem letzten Jahr gute Erinnerungen als wir einen großartigen Sieg – auch unter schwierigen Bedingungen – holen konnten. Ich werde nie aufgeben und dieses Wochenende wird die erste Möglichkeit der letzten Runden sein, den Kampf um die Weltmeisterschaft auszudehnen.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

Stefan Bradl

vor 1 Jahr

Wahninn diese Wiesn :) einmal reicht aber cool is trotzdem