Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl trotz technischer Probleme mit Quali zufrieden

Bradl trotz technischer Probleme mit Quali zufrieden

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl landete im Qualifying zum Gran Premio Movistar de Aragón auf Startplatz 17.

Ex-Moto2™-Weltmeister Stefan Bradl wird beim Gran Premio Movistar de Aragón vom 17. Startplatz aus ins Rennen der MotoGP-Klasse gehen. Der Deutsche hatte am heutigen Samstag mit ein paar technischen Schwierigkeiten an seiner Werks-Aprilia zu kämpfen, zeigte sich aber mit den gefundenen Lösungen dennoch zufrieden.

Stefan Bradl:
„Mit dem Qualifying sind wir zufrieden, auch wenn wir durch technische Probleme etwas eingeschränkt waren, schon in FP4. Wir hatten da nicht viel Zeit, um am Motorrad zu arbeiten und die ganzen Vergleichs-Tests zu fahren, die wir geplant hatten. Am Nachmittag sind wir wieder auf die alte Schwinge zurückgewechselt und damit wurde der Grip hinten besser. Darum werden wir die auch im Rennen morgen fahren. Insgesamt bin ich mit der Leistung der Qualifyer zufrieden, da habe ich mich locker und wohl gefühlt. Wir haben jetzt aber noch einiges an Arbeit vor uns, um für das Rennen bereit zu sein.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Q1, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@19Bautista

vor 1 Jahr

Do u like my new helmet to celebrate #100thMotoGPBautista?

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

At least I went straight at some point today! Looking forward to tomorrow in Aragon