Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Leopard Racing 2016 mit Quartararo in der Moto3

Leopard Racing 2016 mit Quartararo in der Moto3

Leopard Racing und der Franzose Fabio Quartararo haben sich auf eine zweijährige Zusammenarbeit geeinigt.

Das Deutsche Leopard Racing Team rund um die Kiefer Brüder hat sich die Dienste des 16-jährigen Franzosen Fabio Quartararo gesichert. Damit sorgte die Mannschaft für den zweiten Paukenschlag in zwei Wochen, denn da hatte man bereits gekannt gegeben, dass man 2016 auch in die Moto2™ Klasse zurückkehren wird. Beim Gran Premio Movistar de Aragón hat man nun noch den Franzosen für die Moto3™ an Bord geholt.

Fabio Quartararo gehört mit seinen 16 Jahren bereits zu den Großen Namen der FIM Moto3™ Weltmeisterschaft – und das obwohl er gerade einmal seine Rookie-Saison fährt. Er stieg als zweifacher Champion der letzten beiden Jahre aus der FIM CEV Junior World Championship Spaniens in die WM auf. Quartararo hatte dort das Geschehen in der Moto3-Klasse mehr als dominiert. In Misano verletzte er sich allerdings am Fußgelenk und kann dieses Wochenende nicht fahren.

Fabio Quartararo: „Ich bin sehr stolz darauf, dass ich 2016 im Team von Leopard Racing unterkomme. Ich freue mich auf die Arbeit mit Christian Lundberg, dem Techniker, mit dem ich 2013 den FIM CEV Titel gewonnen habe. In den nächsten zwei Jahren geht meine Karriere mit dieser noch jungen Mannschaft weiter, die aber ein solides Projekt für die Zukunft ist. Das passt alles perfekt zu meinen Zielen. Ich danke allen Leuten, die mich bis hier her unterstützt haben und jetzt auch Leopard Racing, dass sie an mich glauben. Ich werde in jeder Kurve, Runde und jedem Rennen alles geben, um ihnen dieses Vertrauen zurückzuzahlen. Ich hoffe, dass ihr Spaß mit mir habt, Jungs.“

Miodrag Kotur, Leopard Racing: „Es ist eine Ehre für unser noch junges Team, dass wir uns der Dienste eines so jungen, talentierten Fahrers wie Fabio Quartararo sichern konnten. Er ist ein außergewöhnliches Talent und auf der Rennstrecke ein wahrer Kämpfer. Mit gerade einmal 16 Jahren geht er außergewöhnlich entschlossen an seinen Sport und konnte schon oft sein großes Potenzial zeigen. Darum freuen wir uns, dass er 2016 in unserer Moto3-Mannschaft dabei sein wird. Wir sind uns ganz sicher, dass Leopard Racing mit ihm an der Spitze der kleinsten Klasse kämpfen wird können.“

Tags:
Moto3, 2015, Fabio Quartararo, Leopard Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@19Bautista

vor 1 Jahr

Do u like my new helmet to celebrate #100thMotoGPBautista?

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

At least I went straight at some point today! Looking forward to tomorrow in Aragon