Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: An Balance arbeiten, Rivalen sind schnell

Rossi: An Balance arbeiten, Rivalen sind schnell

Valentino Rossi wird beim Gran Premio Movistar de Aragón vom sechsten Startplatz aus ins Rennen gehen.

Valentino Rossi (Movistar Yamaha MotoGP) ist beim Qualifying zum Großen Preis von Aragón nicht über den sechsten Startplatz hinausgekommen. Im morgigen Warmup gilt es für den WM-Leader daher, noch einige Abstimmungsverbesserungen zu suchen.

Valentino Rossi:
„Heute war es etwas schwieriger, gerade Nachmittags, denn am Vormittag war es nicht so schlecht. Meine Pace war auch ziemlich gut, aber als es wärmer wurde hatte ich Probleme mit den Reifen, denn nach ein paar Runden schon bin ich heftig gerutscht und konnte nicht den richtigen Rhythmus finden. Wir müssen an der Balance arbeiten, damit wir auf der Bremse besser in die Kurven kommen. Wir werden morgen im Warmup versuchen, das Setup zu verbessern und auch schneller zu werden. Meine Rivalen sind schnell, damit wird alles etwas komplizierter, aber wir werden es versuchen.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Q2, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@19Bautista

vor 1 Jahr

Do u like my new helmet to celebrate #100thMotoGPBautista?

@calcrutchlow

vor 1 Jahr

At least I went straight at some point today! Looking forward to tomorrow in Aragon