Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letzter Michelin-Test der MotoGP™ vor der Saison 2016 absolv

Letzter Michelin-Test der MotoGP™ vor der Saison 2016 absolv

In Aragón haben am heutigen Montag 14 MotoGP™ Piloten den letzten Michelin-Reifentest der aktuellen Saison absolviert.

Ab den Winter-Tests für die Saison 2016, welche nach dem Valencia-finale beginnt, wird der französische Hersteller Michelin neuer Einheitsreifenlieferant der MotoGP™.

Der letzte Test der aktuellen Saison war eigentlich vor sechs Wochen nach dem Brünn Grand Prix angesetzt, doch nach heftigen Regenfällen wurde dieser auf Aragón verschoben. Da dies der letzte Test vor den Winter-Tests, die nach dem Valencia-Finale beginnen, war, war der heutige Tag die letzte Chance auf weiteren Input für die Entwicklungen der Ingenieure.

Michelin hatte dabei vier verschiedene Vorder- und drei verschiedene Hinterreifen dabei.

Es testeten Valentino Rossi, Marc Márquez, Dani Pedrosa Andrea Dovizioso, Aleix Espargaró, Stefan Bradl, Alvaro Bautista, Bradley Smith, Pol Espargaró, Scott Redding, Cal Crutchlow, Jack Miller und Danilo Petrucci. Der gestrige Laufsieger Jorge Lorenzo entschied sich, den Test auszulassen.

Michelin Racing Technical Director Nicolas Goubert sagte: „Für uns ist das eine ziemlich neue Strecke. Sie ist zwar schon ein paar Jahre im Kalender, aber wir waren schon nicht mehr in der Weltmeisterschaft dabei, als diese Piste dazu kam. Wir haben Material mitgebracht, welches schon in Misano getestet worden war, darum kannten es die Fahrer schon. Wir hatten nur eine neue Option für vorne dabei und drei verschiedene Hinterreifen. Wir versuchen, verschiedenste Witterungsbedingungen abzudecken und wollen wissen, wo der gute Kompromiss aus Leistung und Haltbarkeit liegt.“

„Die Profile sind jetzt mehr oder minder fix, würde ich sagen. Hinten geht es hauptsächlich um die Mischung. Wir probieren verschiedene Mischungen, die zu Streckenlayout und Wetter passen. Vorn hatten wir hauptsächlich zwei verschiedene Mischungen, die wir auf verschiedene Konstruktionen gesetzt haben, denn wir wollen den Vorderreifen noch besser machen. Wir haben da noch ein paar Probleme und müssen besser werden.“

Tags:
MotoGP, 2015

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›