Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat: Alles oder nichts

Rabat: Alles oder nichts

Weltmeister Tito Rabat hat beim Gran Premio Movistar de Aragón seinen zweiten Saisonsieg gefeiert.

Tito Rabat darf sich noch eine Weile „amtierender Weltmeister“ nennen: Beim Gran Premio Movistar de Aragón feierte der Estrella Galicia 0,0 Marc VDS Pilot seinen zweiten Saisonsieg. Dabei setzte er sich in einem harten Fight auf der letzten Runde gegen Paginas Amarillas HP40 Pilot Alex Rins durch. WM-Leader Johann Zarco verpasste als Sechster seinen ersten Matchball auf den WM-Titel.

Tito Rabat:
„Naja, auf der letzten Runde habe ich gewusst, dass er schneller als ich ist, denn er hatte noch frischere Reifen als ich. Er hat beim zweiten Start einen neuen Satz eingebaut und ich sagte mir dann selbst: Ok – Sieg oder Nichts! Dieses Mal ist es der Sieg geworden. Ich bin wirklich froh, dass ich hier zu hause gewinnen konnte und ein großer Dank geht an das Team und an Öhlins. Wir haben noch vier Rennen vor uns und mit den drei Übersee kommen jetzt die besten Wochen und Monate des Jahres. Jetzt können wir das genießen!“

Tags:
Moto2, 2015, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, RAC, Tito Rabat, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›