Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bo Bendsneyder gewinnt Red Bull Rookies Cup 2015

Bo Bendsneyder gewinnt Red Bull Rookies Cup 2015

Der Niederländer Bo Bendsneyder hat die neunte Saison des Red Bull Rookies Cups gewonnen.

2015 drückte ein ehrgeiziger und talentierter Nachwuchsathlet aus den Niederlanden dem in 13 Rennen parallel zur MotoGP-Weltmeisterschaft ausgetragenen Red Bull MotoGP Rookies Cup seinen Stempel auf.

Der 16-jährige Bo Bendsneyder aus Rotterdam war bei Weitem der erfolgreichste Fahrer im diesjährigen Rookies Cup.

Bei insgesamt 13 Saisonrennen fuhr Bendsneyder mehr Saisonsiege ein als jeder Rookie vor ihm. Bereits beim elften Saisonrennen beim San Marino GP in Misano sicherte er sich den Titel. Ähnlich erfolgreich sollte auch das letzte Saisonrennen im spanischen Aragón verlaufen, aber Bendsneyder wurde in einen Sturz mit insgesamt vier Fahrern verwickelt, fuhr in der Folge mit einem verletzten Handgelenk und beendete das Finale auf Platz 9. Trotz des unglücklichen Ende einer ansonsten nahezu perfekten Saison, beendete der Niederländer seine zweite Rookies Cup-Saison mit 49 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Bendsneyders Leistungen im Red Bull MotoGP Rookies Cup waren außergewöhnlich. Bisher zeichnete sich die Serie vor allem durch besonders enge und hartumkämpfte Rennen bis zur Ziellinie aus, aber der Niederländer setzte 2015 neue Standards. Seine Saison begann mit einem Doppelsieg in Jerez und einer Serie von weiteren fünf Erfolgen. Mit drei weiteren Siegen in der zweiten Saisonhälfte erzielte das Talent die meisten Siege eines Rookies in einer Saison. Er startete bei 11 von 13 Rennen von der Pole Position und ging zweimal von Startplatz 2 ins Rennen. Insgesamt feierte Bendsneyder 9 GP-Siege, darunter einen bei seinem Heimrennen in Assen in seinem Debütjahr 2014.

In der nächsten Saison steigt Bendsneyder in die Moto3 auf. Damit tritt er in die Fußstapfen von sechs ehemaligen Rookies Cup-Gewinnern, die jetzt in der Moto3 und Moto2 starten. Zwei weitere Gesamtsieger aus den USA fahren erfolgreich in ihrer Heimat.

Neben Bendsneyder gehörte 2015 vor allem der italienische Teenager Fabio Di Giannantonio, der drei Rennen gewann und viermal Zweiter hinter Bendsneyder wurde, zu den Toppiloten. Mit dem Japaner Ayumu Sasaki (Silverstone) und dem Spanier Marc Garcia (Aragón) feierten zwei weitere Nachwuchstalente erste Erfolge.

2016 geht der Red Bull MotoGP Rookies Cup bereits in seine 10. Saison und hat in dieser Zeit zahlreiche Nachwuchstalente auf die verschiedenen Klassen der MotoGP-Weltmeisterschaft vorbereitet. Die Serie hat sich als perfekte Ausbildung für die WM etabliert und ist das beste Sprungbrett für ehrgeizige junge Fahrer, die eine internationale Rennfahrerkarriere anstreben.
Die jährliche Auswahlveranstaltung für die Kandidaten der 10. Saison des Red Bull MotoGP Rookies Cup findet in zwei Wochen statt.

Finaler Meisterschaftsstand Red Bull MotoGP Rookies Cup nach 13 von 13 Rennen
1. Bo Bendsneyder (NED), 243 Punkte (Cup-Sieger)
2. Fabio Di Giannantonio (ITA), 194 3. Ayumu Sasaki (JAP), 161 4. Marc Garcia (ESP), 151 5. Oscar Gutierrez (ESP), 148

Tags:
RookiesCup, 2015, GRAN PREMIO MOVISTAR DE ARAGÓN, Bo Bendsneyder

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›