Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Red Bull KTM Ajo 2015 mit Binder und Bendsneyder

Red Bull KTM Ajo 2015 mit Binder und Bendsneyder

Brad Binder hat für ein weiteres Jahr bei Aki Ajo verlängert, neu dazu kommt der frisch-gebackene Red Bull Rookies Cup Champion Bo Bendsneyd

Das Red Bull KTM Ajo Team wird in der Moto3™ Weltmeisterschaft 2016 mit zwei Fahrern an den Start gehen: Brad Binder bleibt in der Mannschaft, der neue Red Bull Rookies Cup Champion Bo Bendsneyder steigt auf und kommt neu dazu. Der 16-jährige Niederländer aus Rotterdam wird damit sein WM-Debüt in der kleinsten Grand Prix Klasse im dreifachen Weltmeister-Team (2008, 2010 und 2012) geben. Binder hat um ein Jahr verlängert und peilt den Titel an.

2014 war Bendsneyder seine erste Saison im Rookies Cup gefahren und beendete das Jahr mit einem Sieg (Assen) und einem Podest (Silverstone) auf Gesamtrang neun. 2015 feierte er den Rekord von acht Siegen und zwei weiteren Podesten – aus elf Rennen! Der Holländer war damit schon zwei Saisonrennen vor Schluss in Misano Meister.

Aki Ajo:
„Wir freuen uns, dass wir auf eine Struktur mit zwei Fahrern zurückkehren. Wir glauben, dass wir um Brad Binder und Bo Bendsneyder eine sehr ordentliche Truppe bauen können. Alle stecken in den unterschiedlichsten Phasen ihrer Karrieren, aber davon werde alle profitieren. Ich danke Red Bull, KTM und all unseren anderen Partnern, die uns eine weitere Saison ermöglichen. Dass wir mit Brad Binder ein zweites Jahr lang weiter machen, darüber freue ich mich, denn es war ein gutes Jahr. Ich bin besonders stolz auf seiner Fortschritte und die beträchtlichen Steigerungen, die er Rennen für Rennen an den Tag legt. Es ist wirklich wichtig, dass wir nächstes Jahr weiter zusammen arbeiten und wachen. Es ist auch schön, Bo in unserem Team begrüßen zu dürfen. Er ist ein sehr talentierter Fahrer und kommt aus dem Red Bull Rookies Cup, wie schon sehr viele unserer Fahrer in den letzten Jahren. Wir freuen uns, dass ein weiterer Rookie mit uns in die Weltmeisterschaft kommt und ich bin mir sicher, dass wir mit ihm große Schritte vorwärts machen und zusammen lernen können.“

Brad Binder:
„Ich bin froh, dass ich auch nächstes Jahr für das Red Bull KTM Ajo Team weitermachen kann, damit wir auf unsere Fortschritte aus dieser Saison aufbauen können. Es ist wichtig mit dem gleichen Team weiter zu machen und nach den Podesten und den Kämpfen um Siege den Job nächstes Jahr zu komplettieren und auf den Titel zu gehen. Da bin ich zuversichtlich, sowohl für mich, als auch für das Team, denn wir haben das Potenzial dazu. Der Durchbruch, der uns 2015 gelungen ist, war die Konzentration und mein Fahrstil, anstatt am Setup des Motorrades die Lösungen zu suchen. Herzlich willkommen auch an Bo! Ich bin mir sicher, dass er hier viel Spaß haben und viel lernen wird. Ein Rookie im Team ist immer gut und wir werden bestimmt viel Spaß haben – auf und neben der Strecke.“

Bo Bendsneyder:
„Für das Red Bull KTM Ajo Team zu unterschreiben ist ein Traum, der in Erfüllung geht. Nächstes Jahr beginnt meine Karriere in der Weltmeisterschaft, ich könnte über diese Chance nicht glücklicher sein. Für mich ist es eine Ehre Teil dieses Teams zu sein, die schon drei Mal Weltmeister waren und die immer sehr schnelle Fahrer haben. Ich stecke mir für das erste Jahr keine Ziele, ich muss das Team kennen lernen und schauen, wie es beim ersten Test läuft, dann sehen wir, wo wir hingehören. Ich freue mich, dass ich mir das Team mit Brad teilen darf, ein cooler Typ, mit dem ich schon ein paar Mal gesprochen habe und dessen Erfahrung mir sicher helfen wird. Ich danke dem Red Bull Rookies Cup und Red Bull KTM Ajo für diesen neuen Abschnitt in meiner Karriere.“

Tags:
Moto3, 2015, Brad Binder, Bo Bendsneyder, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›