Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Vorschau Motegi MotoGP™: Lorenzo auf der Jagd nach Rossi

Vorschau Motegi MotoGP™: Lorenzo auf der Jagd nach Rossi

Jorge Lorenzo kommt mit 14 Punkten Rückstand auf Valentino Rossi zum Motul Grand Prix of Japan in Motegi.

Mit dem Motul Grand Prix of Japan steht am Wochenende die 15. von 18 Saisonstationen der Motorrad Weltmeisterschaft 2015 auf dem Twin Ring Motegi an. Die heiße Phase im Titelkampf der MotoGP™ ist längst eingeläutet. Japan wird das erste von drei Überseerennen in drei Wochen. Es folgen Phillip Island in Australien und Sepang in Malaysia, das Finale steigt dann Anfang Oktober in Valencia.

In Aragón konnte Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo seinen sechsten Saisonsieg feiern. Damit verkürzte er den Rückstand in der WM-Tabelle auf seinen Teamkollegen Valentino Rossi um neun Punkte. Für Lorenzo war es der erste Sieg seit Brünn.

Im Repsol Honda Team hat sich in Aragón Dani Pedrosa an der Spitze zurückgemeldet: Der Spanier fuhr einen entschlossenen Kampf gegen Rossi und sicherte sich den zweiten Platz, verdrängte den Italiener auf drei. Teamkollege Marc Márquez war schon in der zweiten Runde gestürzt.

Für die Cracks der MotoGP™ geht es nun mit dem Motul Grand Prix von Japan auf dem Twin Ring Motegi weiter. Auf dieser Strecke wird seit 1999 gefahren, es wird der 17. GP in Folge auf dieser Anlage. Hier wurden schon einige Titel vergeben – letztes Jahr holte Márquez mit Rang zwei die Weltmeisterschaft. Dieses Jahr wird das nicht passieren...

Rossi hat nach seinem dritten Platz von Aragón nur noch 14 Punkte Vorsprung. Er weiß daher, dass er in Motegi unbedingt zurückschlagen muss. Der Italiener hat hier schon zehn Mal auf dem Podest gestanden und zwei Mal in der Königsklasse gewonnen. Sein letzter Motegi-Sieg datiert allerdings bis 2008 zurück. Letztes Jahr fuhr der Doktor zu Rang drei.

Der Gejagte aber wird Lorenzo sein. In Aragón hat er das Geschehen dominiert und in Motegi in den letzten beiden Jahren gewonnen. Der Spanier stand auf dieser Strecke schon fünf Mal auf dem Podest, hat zudem auch 2009 den MotoGP™ Lauf gewonnen.

Der noch amtierende Weltmeister Márquez liegt nach seinem Nuller 79 Punkte hinter Rossi. Letzte Woche brach er sich auch noch die linke Hand bei einem Fahrradunfall. Márquez ließ sich sofort operieren und wird am Wochenende in Japan immer wieder auf seine Fitness untersucht werden. Der Spanier feierte letztes Jahr in Motegi den MotoGP™ WM-Titel mit dem zweiten Platz. Auch ein Jahr zuvor war er hier Zweiter gewesen. In den letzten fünf Jahren hat Márquez in Motegi über alle Klassen im die Top Zwei geschafft, allerdings in der MotoGP™ hier noch nicht gewonnen.

Sein Teamkollege Dani Pedrosa ist hinsichtlich Siegen der erfolgreichste Motegi-Fahrer - er hat vier Mal gewonnen: 2x MotoGP™, 1x250ccm, 1x125ccm. Seine beiden Japan-Siege auf dieser Piste holte er 2011 und 2012. Letztes Jahr war der Spanier Vierter.

Ducati hat in Motegi vier MotoGP™ Siege auf dem Konto, der letzte davon datiert allerdings schon auf 2010 und mit Casey Stoner zurück. Letztes Jahr schnappte sich Ducati Team Fahrer Andrea Dovizioso die Pole Position und wurde im Rennen Fünfter – bestes Ergebnis des italienischen Herstellers seit Stoners Sieg. Teamkollege Andrea Iannone war letztes Jahr auf der Pramac Ducati Sechster, hat aber in den kleineren Klassen schon zwei Motegi-Siege: 2009 in der Klasse bis 125ccm und 2011 in der Moto2™.

1999 und 2000 gewann Suzuki die ersten beiden Motegi Grands Prix, hat aber seit Einführung der MotoGP™-Formel mit John Hopkins 2002 einen fünften Platz als bestes Ergebnis zu Buche stehen. Team Suzuki Ecstar Pilot Aleix Espargaró hat mit Platz sieben aus dem 250ccm-Rennen von 2008 sein bestes Resultat auf dieser Strecke geholt. Letztes Jahr war er als Elfter auf der Forward Racing Yamaha bester Open-Pilot.

Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3 – 143 Punkte) liegt derzeit auf dem fünften Gesamtrang der diesjährigen MotoGP™ Weltmeisterschaft und ist mit 40 Punkten Vorsprung bester Satelliten-Pilot. Rang zwei der Satelliten-Fahrer hat Danilo Petrucci vom Pramac Racing Team inne, er liegt vor LCR Honda Pilot Cal Crutchlow und Smith’ Teamkollege Pol Espargaró, die beide 88 Punkte haben. Letztes Jahr kam Espargaró in Japan als Achter vor Smith ins Ziel, Petrucci und Crutchlow stürzten.

In der Open-Wertung führt Forward Racing Rookie Loris Baz das Geschehen an. Er hat 28 Punkte auf dem Konto und liegt vor Avintia Racing Ducatisti Hector Barbera (23 Punkte) und LCR Honda Mann Jack Miller (16 Punkte).

Bei AB Motoracing wird Karel Abraham den Japan Grand Prix aufgrund seiner Zehenverletzung auslassen. Schon in Aragón hatte er das Rennen aufgrund von Schmerzen aufgeben müssen. Er wird durch Kousuke Akiyoshi ersetzt.

Dieses Wochenende kommen außerdem zwei Wildcard-Piloten zum Einsatz: Im Team HRC wird Takumi Takahashi ins Geschehen eingreifen, im Yamalube Racing Team Yamaha erhält Katsuyuki Nakasuga seine neunte Wildcard. Nakasuga stand mit einer eben solchen 2012 als Zweiter beim Finale von Valencia auf dem Podest, dieses Jahr gewann er zusammen mit den Monster Yamaha Tech 3 Piloten Pol Espargaró und Bradley Smith die legendären 8 Stunden von Suzuka im Yamaha-Werksteam.

Der Motul Grand Prix of Japan beginnt offiziell am Donnerstag um 17:00 Uhr Ortszeit mit der Pressekonferenz. Am Freitagmorgen beginnen die freien Trainings in allen Klassen um 09:00 Uhr Ortszeit. Den kompletten Zeitplan zum Wochenende gibt es auf motogp.com.

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@dominiqueaegerter

vor 12 Monate

To all my fans, friends and Sponsors. It's with a lot of sadness that I have to tell you that I will not ride in the coming race in Japan...

@reddingpower

vor 12 Monate

Bernard guarding my bike before going to Japan !