Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Ein weiterer schwieriger Tag“

Marquez: „Ein weiterer schwieriger Tag“

Obwohl der Twin Ring Motegi im wahrsten Sinne eine Honda-Strecke ist, hatte Marc Marquez am Samstag Probleme.

Repsol Honda Pilot Marc Marquez brach sich vor dem Motul Grand Prix of Japan die Hand und hatte besonders auf der Bremse auch noch im Qualifying kein gutes Gefühl auf seiner Honda. Dennoch schaffte es der amtierende MotoGP™ Weltmeister auf den dritten Startplatz.

Marc Marquez: „Wir hatten heute einen weiteren schwierigen Tag, aber es ist wichtig für Morgen, dass meine Hand nicht schlimmer geworden und ziemlich stabil geblieben ist. Ich bin glücklich, denn auf einer einzelnen Runde mit neuen Reifen waren wir in der Lage eine gute Zeit zu fahren und konnten unser Ziel, das wir uns für heute gesetzt hatten sogar überbieten, denn wir hatten uns vorgenommen aus der zweiten Reihe zu starten. Wir müssen aber realistisch sein und wenn es morgen nicht regnet, sind Jorge und Valentino einen Schritt voraus und wir werden um den dritten Platz kämpfen. Wir arbeiten am Setup des Bikes, aber es scheint, als hätten wir Probleme, einen guten Kompromiss zu finden. Wir kommen näher heran und ich bin glücklich mit all der Arbeit, die das Team verrichtet.“

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN, Q2, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›