Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa gewinnt Motegi-Thriller

Pedrosa gewinnt Motegi-Thriller

Dani Pedrosa ist mit einem Triumph in Motegi zurück auf der Siegerspur. Valentino Rossi schlug Jorge Lorenzo.

Schon am Morgen des Rennsonntages zum Motul Grand Prix of Japan hatten Regen und Nebel für viele Verzögerungen gesorgt. Die MotoGP™ Klasse hielt ihr Warm-Up etwas später ab, konnte aber die vollen 20 Minuten ausnutzen. Auch das Rennen begann auf nasser Strecke. Dazu tröpfele es auch am Nachmittag noch über dem Twin Ring Motegi. Im Laufe des 24 Runden langen Rennens trocknete die Ideallinie aber langsam ab.

Nachdem Valentino Rossi das Feld der Königsklasse zur 15. Runde der Saison 2015 in der ersten Kurve angeführt hatte, übernahm sein Movistar Yamaha Teamkollege Jorge Lorenzo die Spitze schnell mit einem riskanten Manöver. Der Spanier holte danach alles aus sich und seiner Yamaha M1 heraus und baute sukzessive einen Vorsprung auf seine Verfolger auf, den er aber ab Rennmitte nach und nach wieder einbüßte. Gleichzeitig gewann Repsol Honda Pilot Dani Pedrosa auf Rang drei an Vertrauen und kassierte erst Rossi und dann Lorenzo sieben Runden vor Rennende.

Pedrosa fuhr fehlerfrei immer weiter davon und sicherte sich schließlich seinen 50. Sieg. Rossi kam nach einem Verbremser von Lorenzo fünf Runden vor Rennende auch an seinem Teamkollegen vorbei und sicherte sich den zweiten Rang, 8.573 Sekunden hinter Pedrosa.

Lorenzo musste sich mit Platz drei geschlagen geben und büßt weitere WM-Punkte auf Rossi ein. Der Italiener führt drei Rennen vor Saisonende nun mit einem Vorsprung von 18 Punkten vor seinem Teamkollegen.

Auch die Plätze hinter dem Podium waren hart umkämpft. So schnappte sich Repsol Honda Pilot Marc Marquez nur vier Runden vor Rennende den vierten Rang und brachte diesen vor Ducati Werksfahrer Andrea Dovizioso ins Ziel, der dem amtierenden MotoGP™ Weltmeister nichts entgegensetzen konnte.

LRC Pilot Cal Crutchlow schnappte sich auf der letzten Runde den sechsten Platz vor seinem Landsmann Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3). Hinter Smith kam Wildcard-Pilot Katsuyuki Nakasuga (Yamaha Factory Racing Team) zur Freude der zahlreichen japanischen Fans ins Ziel. Hector Barbera (Avintia Racing) sicherte sich den achten Platz und damit den Sieg unter den Open-Piloten. EG 0,0 Marc VDS Racing Team Fahrer Scott Redding komplettierte die Top-10.

Stefan Bradl kam schon früh von der Strecke ab und reihte sich auf Platz 23 wieder ein. Der Aprilia Racing Team Gresini Pilot konnte allerdings wieder einige Plätze gutmachen und kam auf Rang 18 ins Ziel.

Forward Racing Pilot Loris Baz bog nach wenigen Runden in die Boxengasse ein und wechselte auf sein Ersatzbike mit anderen Reifen, gab aber nach Rennmitte frühzeitig auf. Jack Miller landete schon in den ersten Runden mit seiner LCR Honda im Kies, fuhr zunächst weiter, aber stürzte acht Runden vor Rennende erneut und musste aufgeben. Danilo Petrucci (Octo Pramac Racing) stürzte in der neunten Runde.

Ducati Werkspilot Andrea Iannone kam im Kampf um Platz sieben von der Strecke ab und schied aus. Maverick Vinales (Team SUZUKI ECSTAR) flog in Runde 15 ab. Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Pol Espargaro stürzte in der letzten Runde.

Die kompletten MotoGP™ Ergebnisse aus Motegi gibt’s hier.

Tags:
MotoGP, 2015, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN, RAC, Valentino Rossi, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›