Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nächster Halt: Australien. Titelentscheidung ausgeschlossen.

Nächster Halt: Australien. Titelentscheidung ausgeschlossen.

Der Pramac Australian Motorcycle Grand Prix steht am Wochenende auf Phillip Island auf dem Programm.

Die Titelentscheidung 2015 ist zu Gunsten von Movistar Yamaha MotoGP gefallen: Nur Valentino Rossi und Jorge Lorenzo können noch MotoGP™ Fahrerweltmeister werden, der drittplatzierte Marc Márquez (Repsol Honda Team) liegt bereits zu weit zurück und hat nicht einmal mehr mathematische Chancen.

Unglaubliche 15 Mal hat Valentino Rossi auf Phillip Island schon den Sprung auf das Treppchen geschafft. Seinen ersten Sieg auf dieser Strecke feierte der Italiener 1998 im Sattel der 250ccm-Aprilia vor Loris Capirossi und Olivier Jacque. Acht GP-Siege hat der 36-Jährige hier schon eingefahren, darunter letztes Jahr den dominanten Sieg im letzten Jahr – nachdem der weit führende, neue Weltmeister Márquez gestürzt war. Rossi presste sich damals an Lorenzo vorbei und gewann mit über zehn Sekunden Vorsprung.

Jorge Lorenzo ist nach dem Regenrennen von Japan im Zugzwang. Erneut hat der Mallorquiner letzte Woche Punkte auf seinen Teamkollegen eingebüßt. Der Rückstand auf Rossi beträgt 18 Punkte. Damit ist eine Titelentscheidung in Australien ausgeschlossen: Selbst wenn Rossi gewinnt und Lorenzo keine Punkte holt, würde der Abstand der Beiden nur 43 Punkte betragen, deren 50 blieben in Malaysia und Valencia noch zu holen. Lorenzo hat auf Phillip Island acht Mal auf dem Podest gestanden und die Rennen 2006/2007 in der Klasse bis 250ccm, sowie 2013 in der MotoGP™ gewonnen.

Erstmals seit vier Jahren wird Marc Márquez am Ende der Saison nicht Weltmeister sein. Der Repsol Honda Pilot hat zwar dieses Jahr auch schon vier Rennen gewonnen und drei Mal als Zweiter auf dem Podest gestanden, allerdings auch zu viele Tiefen gehabt: Insgesamt vier Mal sah er das Ziel nicht, bei allen anderen Rennen wurde er wenigstens Fünfter. Als Dritter der Gesamtwertung verliert er schon 86 Punkte auf Rossi, nur 75 sind noch zu holen. Auf Phillip Island gab es für den Spanier bislang drei Podeste: 2010 gewann er den Lauf der Klasse bis 125ccm, 2011 und 2012 wurde er in der Moto2™ Dritter und Zweiter. Letztes Jahr stürzte er im MotoGP™ Rennen in Führung liegend, 2013 wurde er hier aufgrund des falsch durchgeführten Pflichtboxenstopps disqualifiziert.

Auch Andrea Iannone (Ducati Team) sah im letzten Jahr das Ziel auf Phillip Island nicht, schrieb letzte Woche in Japan aber auch erst seinen ersten Nuller der Saison – seine Desmosedici hatte gestreikt. In der WM-Tabelle hat er als Vierter jetzt 25 Punkte Rückstand auf Márquez und 18 Punkte Vorsprung auf Pedrosa.

Dani Pedrosa konnte in Japan seinen ersten Sieg des Jahres feiern, den ersten Triumph seit Brünn im letzten Jahr. Der Spanier hat eine schwierige Saison durchgemacht, musste zu Beginn drei Rennen auslassen und sprach schon vom Karriereende. Japan wurde das vierte Podest der Saison, das zweite in Folge für den Repsol Honda Piloten. In der WM-Tabelle hat er sich wieder auf den fünften Platz vorgearbeitet.

Bradley Smith ist als Gesamtsechster auch vor Australien noch bester Satelliten-Pilot. Der Monster Yamaha Tech 3 Pilot ist nun neben seinem Markenkollegen Rossi der letzte verbliebene Fahrer, der in allen 15 bisher gefahrenen Rennen gepunktet hat. Er liegt zwei Zähler hinter Pedrosa und zwei Punkte vor Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso.

Die Renn-Pechsträhne bei Stefan Bradl ist nicht abgereist: Der ehemalige Moto2™ Weltmeister konnte seit seinem Wechsel von Forward Racing zum Aprilia Racing Team Gresini nur bei seinem zweiten Rennen in dieser Mannschaft in Brünn punkten. In den Trainings hat er seinen Teamkollegen Alvaro Bautista zwar meist im Griff, aber über die Renndistanz schleichen sich immer wieder Probleme ein. Aprilia sieht die Saison 2015 aber als Test unter Realbedingungen, um mit der RSV-GP nächstes Jahr voll anzugreifen. Bradl liegt im derzeitigen Gesamtklassement auf Platz 20.

Tags:
MotoGP, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@Joanmir36

vor 11 Monate

Very happy to say that i will race in Australia and Malasia with @Leopard_Moto . Can't wait to ride my new bike and track! #36power