Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: „Kein Grip am Hinterrad“

Bradl: „Kein Grip am Hinterrad“

Stefan Bradl kam trotz Verbesserung am Nachmittag nicht über Rang 21 zum Start auf Phillip Island hinaus.

Obwohl sich Stefan Bradl im zweiten Freien Training um zwei Sekunden im Vergleich zur ersten Session des Pramac Australian Motorcycle Grand Prix verbessern konnte, musste sich der Aprilia Racing Team Gresini Pilot mit Rang 21 abfinden.

Stefan Bradl: „Die erste Session heute morgen war aufgrund der Wetterbedingungen nicht wirklich aussagekräftig. Am Nachmittag war die Situation auf der anderen Seite stabiler, aber ab den ersten Runden auf der Strecke bemerkte ich mangelnden Grip am Hinterrad. Aus den Kurven heraus habe ich viel Spinning, also kann ich nicht so beschleunigen, wie ich gerne würde. Wir nutzen nicht das volle Potential der Reifen und obwohl wir am Ende der zweiten Session einen anderen benutzt haben, war es schwer, unsere Zeiten zu verbessern. Auf jeden Fall haben wir das Gefühl zur Front verbessert und nun werden wir die gesammelten Daten von heute analysieren, damit wir morgen Verbesserungen vornehmen können.“

Tags:
MotoGP, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, FP2, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›