Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Änderungen sorgten für Verbesserung“

Marquez: „Änderungen sorgten für Verbesserung“

Bestzeit für Marc Marquez am Freitag in Australien. Der Spanier sicherte sich in letzter Minute den Spitzenplatz.

Marc Marquez führte den ersten Tag zum Pramac Australian Motorcycle Grand Prix an. Der Repsol Honda Pilot fuhr seine schnellste Runde von 1:29.383 Minuten erst am Ende der zweiten Trainingssession, die bei Sonnenschein stattfand, nachdem das Ende von FP1 am Morgen etwas verregnet war.

Marc Marquez: „Insgesamt war das ein guter Tag. Die Session am Morgen war etwas schwierig, weil es leicht geregnet hat, aber man konnte dennoch schnell fahren. Am Nachmittag haben wir viel am Setting des Bikes für das Rennen gearbeitet, denn es wird etwa zur gleichen Zeit stattfinden und ich denke, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben. Wieder einmal ist Jorge sehr schnell, aber wir arbeiten gut, haben ein gutes Tempo und konnten eine gute Runde fahren. Wichtig ist, dass die Änderungen, die wir am Setup des Bikes vorgenommen haben, uns erlaubten, uns zu verbessern.“

Tags:
MotoGP, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, FP2, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@PolEspargaro

vor 12 Monate

Bad day to surf.. No waves, yes sharks really not good combination!