Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: „Warten auf gute Bedingungen“

Rossi: „Warten auf gute Bedingungen“

Valentino Rossi fehlten am Freitag über sieben Zehntelsekunden auf die Spitze. Er belegte Rang neun.

Für Valentino Rossi begann der Freitag beim Pramac Australian Motorcycle Grand Prix  mit der drittschnellsten Rundenzeit in FP1. Im zweiten Freien Training wurde der Movistar Yamaha Pilot allerdings auf Position neun durchgereicht.

Valentino Rossi: „Das Gefühl war nicht so schlecht, besonders mein Tempo heute Nachmittag war ziemlich gut, auch mit abgefahrenen Reifen war ich in der Lage gute Rundenzeiten zu fahren. Ich war bei der Jagd auf eine schnelle Runde nicht gut genug, aber gleichzeitig haben wir auch den asymmetrischen Vorderreifen probiert, den jeder nutzte und das Gefühl war nicht so schlecht. Wir müssen noch ein bisschen am Bike arbeiten, aber es ist ok. Wir werden auf gute Bedingungen morgen warten und versuchen, uns an einigen Stellen zu verbessern und stärker zu sein.“

Tags:
MotoGP, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, FP2, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@PolEspargaro

vor 11 Monate

Bad day to surf.. No waves, yes sharks really not good combination!