Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rabat fliegt für weitere Behandlungen nach Hause

Rabat fliegt für weitere Behandlungen nach Hause

Tito Rabat wird nach Spanien zurückfliegen und den Malaysia Grand Prix verpassen, um seine Verletzung ganz auszuheilen.

Tito Rabat wird morgen nach Spanien zurückfliegen, wo er sich weiter untersuchen und möglicherweise auch am linken Arm operieren lassen wird, an dem er sich vor nur zwei Wochen bei einem Trainingssturz in Almeria verletzt hat.

Der entthronte Moto2™ Weltmeister stürzte in der schnellen letzten Kurve auf Phillip Island gestern im zweiten Freien Training vor dem Australien Grand Prix heftig. Vorsorgliche Röntgenaufnahmen zeigten keinen zusätzlichen Schaden an dem bereits verletzten linken Arm, aber bei einer weiteren Untersuchung heute wurde die Möglichkeit eines verschobenen Knochenelement festgestellt.

Rabat wird sich in Barcelona einer detaillierten Untersuchung der Verletzung unterziehen und den Malaysia Grand Prix in Sepang auslassen. Er bleibt in Europa, um vor dem letzten Rennen der Saison in Valencia wieder vollständig zu genesen.

Tito Rabat: „Der Sturz gestern hat mir keine andere Wahl gelassen: Ich muss für weitere Behandlungen so schnell wie möglich nach Hause zurückkehren, damit ich die maximale Zeit zur Genesung vor dem letzten Rennen der Saison in Valencia habe. Ich danke den Ärzten hier auf Phillip Island und auch dem Ärzte-Team der MotoGP für ihre gute Arbeit mit meiner Rehabilitation der eigentlichen Verletzung und für das schnelle Herausfinden der Möglichkeit auf weiteren Schaden nach meinem Sturz gestern. Nun liegt mein Fokus allein auf der Genesung, bereit in Valencia zu fahren und auf das neue Abenteuer in der MotoGP, das am Dienstag danach beginnt.“

Michael Bartholemy, Team Principal: „Die erste Verletzung war für Tito hier in Australien oder in Japan kein Problem, aber er hatte nach der Operation keine Kraft im linken Arm. Mit der Physiotherapie, die Tito seit der Operation gemacht hat, kam die Kraft langsam zurück, also hat es für ihn Sinn gemacht, zu den Überseerennen zu kommen und die Verletzung auf dem Bike zu testen. Der Sturz gestern hat das geändert, da es die Möglichkeit auf ein verschobenes Knochenfragment in seinem beschädigten Arm gibt, das weitere Behandlungen bedürfen kann. Es ist enttäuschend für Tito, aber das Positive ist, dass er sich so schnell wie möglich erholen kann, um in Valencia zu fahren und dann nach dem letzten Rennen der Saison das MotoGP Bike am Dienstag zu testen.“ 

Tags:
Moto2, 2015, Tito Rabat, Estrella Galicia 0,0

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@teamsuzukiecstar

vor 11 Monate

On the front brake discs heat-sensitive paint is used to determine the maximum temperature reached by the disc in the session #motogptech