Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Oliveira gewinnt und hält WM-Kampf offen

Oliveira gewinnt und hält WM-Kampf offen

Miguel Oliveira sicherte sich den Sieg in Australien und gleichzeitig den zweiten Rang in der Gesamtwertung. Danny Kent und Enea Bastianini

Bei sonnigen Wetterbedingungen und frühsommerlichen Temperaturen eröffneten die Moto3™ Piloten den Renntag zum Pramac Australian Motorcycle Grand Prix standesgemäß mit ihrem Rennen um 13:00 Uhr Ortszeit und in großem Stil. Danny Kent war mit 56 Punkten Vorsprung zur drittletzten Runde der Saison gekommen, durfte sich aber noch nicht über den Titel freuen.

Der Leopard Racing Pilot war kurz nach Rennmitte beim Versuch Niccolo Antonelli (Ongetta-Rivacold) von Außen zu überholen, mit dem Italiener und seinem vorherigen Titel-Hauptrivalen Enea Bastianini (Gresini Racing Team Moto3) zu Boden gegangen. Miguel Oliveira ist nun derjenige, der von den beiden Streithähnen profitiert.

Der Red Bull KTM Ajo Pilot gewann ein hart umkämpftes Rennen mit nur 0.132 Sekunden Vorsprung und holt damit in der Gesamtwertung auf Kent auf. Vor den beiden letzten Rennen der Saison liegt der Portugiese nun auf dem zweiten Rang.

Leopard Racing hatte dennoch Grund zur Freude, denn Efren Vazquez konnte sich ebenso im harten Sechskampf an der Spitze behaupten und schnappte sich den zweiten Rang. Im Foto-Finish fuhr Red Bull KTM Ajo Pilot Brad Binder als Dritter ins Ziel, nur 0.009 Sekunden vor Jorge Navarro (Estrella Galicia 0,0).

Jakub Kornfeil (Drive M7 SIC) und Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) hatten das Nachsehen und mussten sich mit den Rängen fünf und sechs geschlagen geben. Schedl GP Racing Pilot Philipp Öttl profitierte von den zahlreichen Ausfällen und nahm den siebten Platz mit nach Hause. Isaac Vinales (RBA Racing Team), Alexis Masbou (Saxoprint RTG) und Lokalmatador Remy Gardner (CIP) komplettierten die Top-10.

Schon in der ersten Runde stürzten Tatsuki Suzuki (CIP), Stefano Manzi (San Carlo Team Italia), Olly Simpson (San Carlo Team Italia), Darryn Binder (Outox Reset Drink Team) und Gabriel Rodrigo (RBA Racing Team). Livio Loi (RW Racing GP) flog in der fünften Runde ab.

In der siebten Runde kollidierten Andrea Migno (SKY Racing Team VR46), John McPhee (Saxoprint RTG) und Joan Mir (Leopard Racing). Wenig später schied auch Juanfran Guevara (MAPFRE Team MAHINDRA) aus. Jules Danilo (Ongetta-Rivacold) gab frühzeitig auf, Francesco Bagnaia (MAPFRE Team MAHINDRA) stürzte und berührte dabei Kent, der zwar sitzenblieb, aber einige Positionen verlor.

Karel Hanika (Red Bull KTM AJo) rutschte im harten Kampf an zweiter Position liegend zur Rennmitte übers Vorderrad weg, konnte aber weiterfahren. Auch Lorenzo dalla Porta (Husqvarna Factory Laglisse) musste sein Rennen frühzeitig beenden. Zwei Runden vor Rennende stürzte auch Jorge Martin (MAPFRE Team MAHINDRA), der aber zumindest weiterfahren konnte.

Hier gibt’s die kompletten Moto3™ Ergebnisse.

Tags:
Moto3, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Brad Binder, Miguel Oliveira, Efren Vazquez, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@teamsuzukiecstar

vor 11 Monate

On the front brake discs heat-sensitive paint is used to determine the maximum temperature reached by the disc in the session #motogptech