Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: Bin maßlos enttäuscht

Bradl: Bin maßlos enttäuscht

Stefan Bradl konnte nach dem 21. Rang auf Phillip Island seine Enttäuschung kaum verbergen.
 


Der 25-jährige Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl tat sich auf dem ultraschnellen Rundkurs auf der kleinen Insel „Phillip Island“ südlich von Melbourne enorm schwer, seinen Speed zu finden.

Bradl war über das Wochenende hinweg kaum konkurrenzfähig und hat deshalb unmittelbar nach der Zieldurchfahrt seinen Fokus bereits auf das nächste Rennen in Malaysia gerichtet.
 


Stefan Bradl:

"Ich bin maßlos enttäuscht. Ich habe über die gesamte Dauer des Wochenendes nie meinen Speed erreicht – ich war nicht schnell genug, um konkurrenzfähig zu sein. An den Trainingstagen probierten wir viele verschiedene Dinge aus und obwohl wir heute am Vormittag in der Lage waren, eine kleine Besserung zu erzielen, schafften wir es dennoch nicht unsere Probleme zu überwinden.“

„Es ist eine Schande, zumal wir mit leichten Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden in diesen Grand Prix gingen. Doch es trat genau das Gegenteil unserer Erwartungen ein. Ich bin froh, dass es ohne Pause in einer Woche in Malaysia weitergeht. Für die Rennstrecke in Sepang haben wir mehr und bessere Anhaltspunkte. Beim letzten Überseerennen am kommenden Sonntag will ich nach zwei verpatzten Rennen zumindest für einen versöhnlichen Abschluss dieser langen Reise sorgen."

Tags:
MotoGP, 2015, PRAMAC AUSTRALIAN MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Stefan Bradl, Aprilia Racing Team Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@marcmarquez93

vor 11 Monate

There isn't a better track than Phillip Island to get my victory 50!

Marc Webber

vor 11 Monate

Holly s**t!!! @MotoGP What a race!!!!!