Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo übernimmt in Sepang das Zepter

Lorenzo übernimmt in Sepang das Zepter

Jorge Lorenzo hat sich beim Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix am Freitag an die Spitze des Feldes gesetzt. Rossi auf fünf.

Movistar Yamaha MotoGP Pilot Jorge Lorenzo hat am Freitag in Sepang das Zepter übernommen. Der Spanier, der mit elf Punkten Rückstand auf Teamkollege Valentino Rossi zum vorletzten Saisonlauf nach Malaysia gereist ist, konnte sich am Nachmittag in 2:00,246 Minuten die Tagesbestzeit sichern, wenngleich auch nur denkbar knapp. Lorenzo blieb um 47 Tausendstelsekunden vor seinem Landsmann Dani Pedrosa und 0,226 Sekunden vor dessen Teamkollegen Marc Márquez.

Der Italiener Andrea Iannone, der gleich zu Beginn des zweiten Trainings einen Sturz hatte wegstecken müssen, landete auf dem vierten Rang und blieb nur 0,014 Sekunden hinter Márquez.

WM-Leader Rossi konnte sich am Nachmittag nicht steigern und blieb rund vier Zehntelsekunden hinter seiner eigenen FP1-Zeit. Am Ende war er im zweiten Training zwar Achter, in der Tageskombination gab es mit 2:00,915 Platz fünf. Auf seinen Teamkollegen an der Spitze verlor Rossi damit 0,669 Sekunden.

LCR Honda Pilot Cal Crutchlow klassierte sich am Freitag auf Rang sechs. Er blieb 19 Tausendstel vor Team Suzuki Ecstar Fahrer Aleix Espargaró, Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso verlor weitere 0,069 Sekunden. Scott Redding zeigte auf der EG 0,0 Marc VDS Honda als Neunter einen starken Freitag und war der letzte, der unter einer Sekunde Rückstand auf Lorenzo bleiben konnte. Danilo Petrucci rundete auf der Octo Pramac Racing Ducati die Top Ten ab.

Als Elfter unterstrich Hector Barbera seine Ambitionen mit der Avintia Racing Ducati die Open-Klasse 2015 zu gewinnen. Er war damit klar schnellster Mann dieser Unterkategorie und blieb noch vor Maverick Viñales auf der Werks-Suzuki und den beiden Monster Yamaha Tech 3 Piloten Pol Espargaró und Bradley Smith.

Guter Freitag auch für den Deutschen Stefan Bradl: Auf Rang 15 verlor der Aprilia Racing Team Gresini Pilot 1,872 Sekunden auf die Bestzeit, aber nur eine halbe Sekunde auf die Top Ten. Bradl war der letzte mit unter zwei Sekunden Rückstand. Er blieb eine reichliche halbe Sekunde vor Teamkollege Alvaro Bautista auf dem 19. Platz.

Die beiden Reserve-Australier Anthony West (AB Motoracing) und Damian Cudlin (E-Motion IodaRacing Team) holten die Ränge 24 und 25.

Ergebnisse Shell Malaysia Motorcylce Grand Prix MotoGP™ Freitag.

Tags:
MotoGP, 2015, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, FP2, Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo, Marc Marquez, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

@GresiniRacing

vor 11 Monate

Sepang 23/10/2011 - 23/10/2015. We will never forget you, Marco.