Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lüthi: „Eines meiner härtesten Rennen“

Lüthi: „Eines meiner härtesten Rennen“

Thomas Lüthi führte den Malaysia Grand Prix bis zur letzten Runde an und wurde am Ende Zweiter.

Derendinger Racing Interwetten Pilot Thomas Lüthi übernahm in der ersten Runde des Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix die Führung, musste sie in der allerletzten aber an Johann Zarco abgeben. Dennoch freute sich der Schweizer über seine Rückkehr aufs Podium, das er zuletzt in Frankreich besucht hatte.

Thomas Lüthi: „Ich denke, dass ich meinen Reifen zu stark beansprucht habe, aber ich hatte am Ende einfach nicht mehr den Drive. Ich habe dort wie die Hölle gekämpft, vielleicht etwas zu sehr. Was das Körperliche angeht, bin ich glücklich, dass ich so nach Hause fliegen kann, denn das war wirklich eines meiner härtesten Rennen heute. Gratulation an Johann, das war ein großartiges Rennen und ich wusste, dass es hart werden würde. Wir sind dennoch glücklich, hier in Malaysia aufs Podium zu kommen.“

Tags:
Moto2, 2015, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Thomas Luthi, Derendinger Racing Interwetten

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›