Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

#SepangClash: Marquez reagiert

#SepangClash: Marquez reagiert

Marquez teilt seine Sicht auf den dramatischen Vorfall zwischen ihm und Rossi beim Malaysia GP.

Repsol Honda’s Marc Marquez sprach nach eine Meeting mit der Rennleitung zu den Medien dieser Welt, um seine Sicht auf die Kollision mit Valentino Rossi beim Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix zu schildern:

Kannst du erklären, was mit Valentino Rossi passiert ist?

“Ja, natürlich für mich ist es einfach zu erklären, was passiert ist, denn man konnte es im TV deutlich sehen. Man kann es im Video aus mehreren Blickwinkeln sehen, vom Helikopter, von vorne. Ich lag innen und natürlich haben wir uns einige Runden lang überholt, aber ich hatte das Gefühl schneller zu sein und auf die Spitze aufholen zu können. Aber ja, in dieser kurve, Kurve 14, hat Valentino mich überholt. Ich härte das Bike, dann richtete ich es auf, aber sah, dass er komplett gerade fuhr, mich ansah und stark abbremste. Ich habe einfach abgewartet, denn ich konnte an diesem Punkt nichts machen und dann sah ich, wie er mit seinem Bein an meinen Arm und meine Vorderbremse kam. Dann blockierte mein Vorderrad und ich bin gestürzt.“

„Glücklicherweise geht es mir körperlich gut, das ist das Wichtigste, aber im Laufe meiner Karriere gab es so einiges, also ich meine Kämpfe und alles, aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Dass ein anderer Fahrer mir einen heftigen Stoß versetzt und mich mit dem Bein raustritt. Aber am Ende war mein Ergebnis des Rennens null Punkte. Das war natürlich nicht mein Ziel, mein Ziel war es, diese beiden Rennen auf dem Podium zu beenden und nicht so.“

Hast du aufgepasst, was Valentino Rossi gesagt hat?

„Ich bin in dieser Saison nicht mehr im Meisterschaftskampf. Für mich ist es eine Rennentscheidung und ich habe nur erklärt, was ich denke. Ich weiß, dass ich im Kies gelandet bin, ich bin gestürzt und habe null Punkte und Valentino wird in Valencia als Letzter starten. Mein Gefühl ist, dass dieser Rennvorfall kein normaler Rennvorfall ist.“

Wie ist es für einen Fahrer möglich, einen anderen absichtlich abzuschießen und trotzdem Punkte zu bekommen?

„Deshalb bin ich ja so. Natürlich können wir kämpfen, wir können uns überholen, kleine Kontakte haben, aber in diesem Rennen hatten wir bis zu diesem Moment nie einen Kontakt. Ich habe ihn überholt, aber immer an guten Stellen, aber ich weiß nicht, wie tief du dich in deinen Helm verkriechen kannst, um einen anderen Fahrer dann zu kicken... Ja ich habe so etwas noch nie gesehen. Okay, ich bin sehr jung, aber bin deshalb sehr enttäuscht.“

Das scheint alles schon in der Pressekonferenz am Donnerstag angefangen zu haben und ging nur weiter...

„Ja natürlich hat Valentino am Donnerstag nach meinem Sieg auf Phillip Island alle überrascht, aber ich habe an so etwas gar nicht gedacht, denn ich habe einfach mein Wochenende durchgezogen. Ich hatte das ganze Wochenende Probleme, das Bike gut abzustimmen, denn wie man im Video sehen kann, hat es sich stark hin und her bewegt. Ich weiß, dass ich im ersten Teil des Rennens mit dem vollen Tank viele Probleme hatte, denn wir kämpften ein bisschen mit der Geometrie, die wir hatten, aber ich wusste, dass der zweite Teil des Rennens mein stärkerer sein würde und mein Ziel war es, mit Jorge, Valentino und Dani zu kämpfen. Wir haben es versucht, aber am Ende hat mich ein anderer Fahrer rausgekickt. Am Ende sind das null Punkte. Ich kämpfe noch immer um den dritten Platz in der Meisterschaft, aber das war’s dann auch.“

Tags:
MotoGP, 2015, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›