Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone enttäuscht nach technischem Defekt

Iannone enttäuscht nach technischem Defekt

Andrea Iannone musste am Sonntag beim Shell Malaysia Motorcylce Grand Prix den zweiten Nuller der Saison hinnehmen.

Ducati Team Pilot Andrea Iannone kann mit gemischten Gefühlen auf die drei Übersee-Rennen zurückblicken: Neben seinem starken Podest aus Australien, reiste er mit zwei Nullern – Motegi und Sepang – ab. In beiden Fällen quittierte ihm die Ducati Desmosedici GP 15 den Dienst.

„Ich bin wirklich enttäuscht, denn zum zweiten Mal in dieser Saison hatte ich ein Problem mit dem Motorrad und das in einem wichtigen Moment, denn ich kämpfe um Rang vier in der WM“, so Iannone am Sonntagabend nach dem Rennen von Sepang.

„Hier hatte ich die Chance auf ein gutes Rennen, denn wir waren schon im Warmup gut unterwegs“, fuhr er fort. „Vermutlich hat am Start ein Fahrer vor mir einen Stein aufgewirbelt und der hat mir ein Loch in den Kühler geschlagen.

„Sicher ist das vor Valencia keine ideale Situation, zwei Punkte hinter Pedrosa. Es wird ein harter Fight um den vierten Platz, aber das bleibt mein Ziel und ich werde alles geben, um das zu schaffen.“

Iannone ist dieses Jahr 13 Mal in die Top Sechs gefahren und hat drei Mal auf dem Podest gestanden.

Tags:
MotoGP, 2015, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Andrea Iannone, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›