Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

#SepangClash: Rossi reagiert

#SepangClash: Rossi reagiert

Rossi teilt seine Sicht auf den dramatischen Vorfall zwischen ihm und Marquez beim Malaysia GP.

Movistar Yamaha Pilot Valentino Rossi sprach nach seinem Treffen mit der Rennleitung zur den Medien dieser Welt, um seine Sicht über die Kollision mit Marc Marquez beim the Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix zu teilen:

Marc Marquez hat gesagt, dass du dein Bein von der Fußraste genommen und ihn getreten hast, ist das wahr?

„Nein, Marquez weiß, dass das nicht stimmt, denn auf den Bildern – besonders von den Luftaufnahmen – wird sehr deutlich, dass ich ihn nicht zum Sturz bringen wollte. Ich wollte einfach nur, dass er Zeit verliert, von der Linie abkommt und langsamer wird, denn auch dieses Mal hat er noch schlimmer als in Australien sein schmutziges Spiel gespielt oder? Ich ging weit, weit, weit, bremste ab, wir standen fast und dann sah ich zu ihm rüber und sagte ‚F**K, was verdammt tust du da?’“

„Danach berührten wir uns und er kam mit seinem Lenker direkt an mein Bein und mir rutschte der Fuß von der Fußraste, aber wenn man sich die Helikopter-Aufnahmen ansieht ist klar, dass Marquez schon gestürzt war, als mir der Fuß von der Raste rutschte. Ich wollte ihn also nicht treten. Wenn du ein MotoGP™ Bike trittst, dann stürzt du nicht gleich. Du trittst nicht einfach gegen das Bike; es ist sehr schwer und hat viel Haftung, aber er ist gestürzt. Unglücklicherweise haben wir uns aber berührt; er wollte einlenken, denn ich war sehr weit und ich spürte seinen Lenker an meinem Fuß und rutschte mit dem Bein von der Fußraste ab. So ist es.“

Wie denkst du über die Strafe, die du bekommen hast?

„Für mich ist es nicht fair, auch weil Marquez damit seinen Kampf gewinnt! Sein Programm ist gut, denn er hat mich zum Verlust der Meisterschaft gebracht. Besonders für mich ist die Strafe nicht gut, denn ich wollte ihn nicht mit Absicht stürzten sehen, ich habe einfach auf sein Verhalten reagiert. Ich habe ihn nicht getreten und ich wollte nicht, dass er stürzt.“

„Wenn ich nichts in der Pressekonferenz gesagt hätte, hätte das vielleicht etwas geändert. Aber für mich ist das unfair, denn ich wollte einfach nur mit Jorge um die Meisterschaft kämpfen und den besseren Mann gewinnen sehen. So wird das nicht passieren.“

Gibt es etwas, das du bereust?

„Ich weiß es nicht, ich wollte nicht, dass er stürzt, aber ich musste etwas versuchen. Zu diesem Moment war Jorge schon weg, aber ich habe schon alles gesagt.

Denkst du, dass die Meisterschaft jetzt gelaufen ist?

„Sie ist nicht vorbei, aber die Strafe trifft mich har und lässt Marquez gewinnen.“

Tags:
MotoGP, 2015, SHELL MALAYSIA MOTORCYCLE GRAND PRIX, RAC, Marc Marquez, Valentino Rossi, Repsol Honda Team, Movistar Yamaha MotoGP

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›