Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossis & Lorenzos Kampf geht bis zum Finale

Rossis & Lorenzos Kampf geht bis zum Finale

Der MotoGP™ Titelkampf 2015 zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo dürfte in einem epischen Finale beim Valencia GP enden.

In der 67-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft gab es nur 16 vorherige Gelegenheiten, bei denen der Titelkampf der Königsklasse zur letzten Runde der Saison entschieden wurde. Nach einer der spannendsten und dramatischsten Jahre in 2015 gehen die Movistar Yamaha Teamkollegen und Titelrivalen Rossi (312 Punkte) und Lorenzo (305 Punkte) Kopf an Kopf in den Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana und sind nur von sieben Punkten getrennt. Die sieben Punkte Vorsprung, die Rossi hält, ist der kleinste Vorsprung eines Fahrers vor dem Finale seit 1992.

Der Comunitat Valenciana – Ricardo Tormo Circuit war schon zwei Mal in der Vergangenheit Gastgeber einer Titelentscheidung, seitdem er 2002 zum Austragungsort der letzten Runde der Saison wurde: 2006 als Rossi gegen Nicky Hayden verlor und 2013 als Marc Marquez den Titel in seinem Rookie-Jahr holte, nachdem er die ganze Saison über gegen Lorenzo gekämpft hatte. Sicherlich waren bereits diese Entscheidungen schon spannend, aber dennoch können sie nicht mit dem Drama und der Spannung mithalten, die eine der großartigsten Jahre der Geschichte der Weltmeisterschaft am kommenden Wochenende zum Höhepunkt bringen werden.

Zuletzt beim Malaysia GP fuhr Lorenzo als Zweiter ins Ziel, vor seinem Rivalen Rossi, der Dritter wurde. Damit konnte er die Führung des Italieners von 11 Punkten auf nur 7 verringern. In Valencia sind noch 25 Zähler zu holen. Der neunfache Weltmeister Rossi erhielt für sein Zutun zum #SepangClash im Kampf gegen Marc Marquez von der Rennleitung aber drei Strafpunkte. Dazu kommt sein Punkt, den er aufgrund von langsamem Fahren bereits im Qualifying von Misano kassiert hatte, was zur Konsequenz hat, dass er als Letzter in der Startaufstellung losfahren muss.

Im letztjährigen Valencia GP war Marc Marquez bereits als Weltmeister gekrönt und stürmte dennoch zum Sieg vor Rossi, der von der Pole aus gestartet war. Dani Pedrosa komplettierte das Podium. Lorenzo musste frühzeitig aufgeben, nachdem er das Risiko eingegangen war und nach einem kurzen Regenschauer auf Regenreifen wechselte. Das Risiko zahlte sich nicht aus, denn der heftige Regen setzte nicht ein und der Spanier musste sein Rennen aufgrund seiner Reifen frühzeitig beenden.

Rossi ist seit 1999 immer beim Valencia GP angetreten und landete in acht von 16 Rennen auf dem spanischen Kurs auf dem Podium, feierte aber nur zwei Mal den Sieg als er 2003 und 2004 in Folge gewinnen konnte. Sein zweiter Platz im letzten Jahr war sein bestes Ergebnis auf der Strecke seit 2009, als er das gleiche Resultat holte.

Lorenzo stand schon zwei Mal auf der obersten Stufe des Treppchens in Valencia in der Königsklasse in den letzten vier Rennen, die er auf dieser Strecke gefahren ist, hatte aber auch zwei Null-Runden. Sein einziges weiteres MotoGP™ Podium auf dieser Strecke holte er 2009 mit dem dritten Platz beim Valencia GP, musste das Rennen 2011 dort verletzungsbedingt aber auslassen. Sollte Lorenzo den Titel holen würde er neben Wayne Rainey (1992) und Nicky Hayden (2006) erst der dritte Fahrer in der Geschichte der Weltmeisterschaft werden, der ein Punktedefizit beim Finale der Saison noch zu seinen Gunsten drehen kann.

Hier gibt es die Möglichkeiten, die Rossi seinen zehnten WM-Titel oder Lorenzo eine dritte MotoGP™ Krone einbringen würden. Sollten beide Fahrer am Ende auf die gleiche Punktzahl kommen, dann wäre Lorenzo Champion, da er 2015 mehr Siege einfahren konnte als Rossi (aktuell hat Lorenzo sechs und Rossi vier):

  • Wenn Lorenzo das Rennen gewinnt, muss Rossi Platz zwei holen, um Weltmeister zu werden.
  • Wenn Lorenzo Zweiter wird, dann muss Rossi auf dem Podium landen, um Weltmeister zu werden.
  • Wenn Lorenzo dritter wird, muss Rossi den sechsten Platz oder mehr holen, um noch Weltmeister zu werden.
  • Wenn Lorenzo Vierter wird, dann muss Rossi den neunten Platz oder mehr holen, um noch Weltmeister zu werden.
  • Wenn Lorenzo Fünfter bis Neunter wird, dann darf Rossi nicht mehr als sechs Positionen dahinter landen, um noch Weltmeister zu werden.
  • Wenn Lorenzo hinter Platz neun landet, dann wird Rossi Weltmeister

Nach 17 Rennen, 418 Runden und insgesamt 1988.8 km wird der MotoGP™ WM-Kampf zwischen Rossi und Lorenzo erst an diesem Wochenende entschieden.

Die Pressekonferenz vor dem Event des Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana beginnt um 17:00 Uhr Ortszeit am Donnerstag. Rossi, Lorenzo und ihre Verfolger fahren am Freitag um 9:55 Uhr zum ersten Freien Training zum ersten Mal auf die Strecke.

 

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOTUL DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP, #TheGrandFinale

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›