Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis Interview: Ich kann wieder lachen!

De Angelis Interview: Ich kann wieder lachen!

Alex de Angelis sprach im Vorfeld des Valencia GP mit motogp.com über seine Verletzungen und den Genesungsprozess.

E-Motion IodaRacing Pilot de Angelis hat motogp.com ein Update zu seinen Verletzungen gegeben, die er sich im Training zum Japan Grand Prix zugezogen hatte:

Es ist toll, dich hier in Valencia zu sehen, Alex. Wie geht es dir?
„Ich kann wieder lachen, und wenn jemand wieder lachen kann, dann ist es auch nicht so schlimm, wie wir am Anfang echt gedacht haben. Ich bin aus diesem Grunde nach Valencia gekommen, um euch und alle den Leuten und denen, die mich kennen, zu zeigen, dass es mir viel besser geht, als es die meisten am Anfang angenommen haben. Natürlich ist es schön hier zu sein, aber ich würde lieber fahren, als hier im Urlaub zu sein!“

Es ist unglaublich, wie schnell du dich erholt hast!
„Die Ärzte sagen das gleiche! Sogar die Ärzte waren wirklich überrascht davon, dass es mir so schnell wieder gut ging. So ist das doch aber besser. Es ist für mich noch schwer, gut zu schlafen, da ich mit den ganzen vielen Brüchen keine gute Position zum Liegen finden kann, aber es ist schön, dass ich ohne Probleme arbeiten kann. Jeden Morgen fahre ich eine Stunde Fahrrad, was nach nur drei Wochen einfach unglaublich ist. Das bedeutet, dass ich schon früh auch wieder Motorrad fahren kann.“

Was ist der nächste Schritt in deiner Reha?
„Im Moment arbeite ich nur auf dem Fahrrad. Nächste Woche, wenn ich heim komme, werde ich auch wieder jeden Tag schwimmen gehen, um meinen ganzen Körper und Rücken zu bewegen Ich denke, dass ich in einem Monat wieder ein ganz normales Leben führen kann.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOTUL DE LA COMUNITAT VALENCIANA, Alex de Angelis, E-Motion IodaRacing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Moto3™ Kampf geht bis zum Ende

vor 11 Monate

Moto3™ Kampf geht bis zum Ende