Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa: Stolz auf meine Leistung

Pedrosa: Stolz auf meine Leistung

Dani Pedrosa holte beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana den dritten Platz im Rennen und Gesamtrang vier in der WM.

Mit seinem dritten Platz beim Saisonfinale von Valencia hat sich Dani Pedrosa nicht nur noch sein sechstes Podest des Jahres gesichert, sondern auch noch den vierten WM-Platz nach Hause gebracht. Der Spanier zeigte sich mit seinem Comeback nach der Unterarmoperation und vier verpassten Rennen zufrieden, wie das Jahr dann geendet ist.

„Ich bin mit dem letzten Rennen des Jahres sehr zufrieden, denn meine Saison war insgesamt sehr, sehr schwierig“, so Pedrosa. „Es war Anfang des Jahres schwer, mit der Situation fertig zu werden, was da drin steckt weiß ich, wissen mein Team, meine Sponsoren und die Leute um mich herum.“

„Wenn man das Risiko einer Operation eingeht, wie ich es gemacht habe, und dann so stark zurückkommt, dann kann man schwer nachvollziehen, wie viel Energie es braucht, um eben zurückzukommen und so stark zu sein“, so Pedrosa weiter.

„Ich musste mich auf mich selbst konzentrieren und 100 Prozent mit mir arbeiten. Das hat mich dieses Jahr viel gekostet, aber am Ende des Jahres wieder so in Form zu sein ist beeindruckend. Ich habe aus meinen Fans viel Energie geschöpft, heute hatte ich richtig Spaß, gerade auf den letzten Runden.“

„Ich habe das gute Gefühl wiedergefunden und ich bin stolz auf meine Leistung.“

„Ich war das ganze Rennen über nicht so weit weg und ich habe gesehen, dass ich wieder Dritter werde. Ich habe mich darauf konzentriert, das Beste aus mir herauszuholen und während ich am Start noch etwas verloren habe, konnte ich dann meinen Rhythmus halten und näherkommen.“

„Als ich auf der Boxentafel sah, dass nur noch zwei Runden übrig sind, wollte ich es versuchen, hatte aber am Ende nicht mehr genug Grip, um richtig anzugreifen. Ich kann jetzt glücklich darüber nach Hause reisen, was ich geschafft habe: Ich bin dieses Jahr noch auf den vierten Gesamtrang gekommen.“

„Es war eine sehr hart umkämpfte Meisterschaft. Wir haben aber nie die beiden Titelkontrahenten im direkten Kampf gesehen. Sie sind unterschiedliche Meisterschaften gefahren, jeder für sich.“

„Ich war auf dem Podium glücklich, glücklich darüber, dass ich so aufholen konnte in diesem Jahr. Für mich ist das ein Saison-Ende, an das man sich gern erinnern darf.“

Tags:
MotoGP, 2015, GRAN PREMIO MOTUL DE LA COMUNITAT VALENCIANA, RAC, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›