Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marcel Schrötter unterschreibt bei Arginano Racing

Marcel Schrötter unterschreibt bei Arginano Racing

Für Marcel Schrötter beginnt an diesen Tagen ein neuer Karriereabschnitt. Er wechselt zum AGR Racing Team.

Ein entsprechender Vertrag wurde im Rahmen des Gran Premio de la Comunitat Valenciana am vergangenen Wochenende unterschrieben. Schrötter wird in seinem neuen Team auf Material des deutschen Fahrwerksherstellers Kalex wechseln.

Arginano Racing, kurz AGR Team, hat sich in den vergangenen zwei Jahren mitunter auch dank der starken Leistungen von Schrötter’s Kumpel Jonas Folger in der hartumkämpften Moto2-Serie als Spitzenteam etabliert. Unter der Führung von Teammanager Iker Burutxaga und Technical Director Chus Sanchez wird akribisch genau gearbeitet. Übrigens, der in Barcelona stationierte Rennstall geniesst in Spanien hohe Aufmerksamkeit, da mit Teambesitzer Carlos Arginano, ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter TV-Koch, auch dessen Umfeld ständig im Rampenlicht steht.

Marcel Schrötter: "Es ist eine enorme Erleichterung für mich, dass nun die Zusammenarbeit für nächstes Jahr mit dem AGR Team fixiert ist. Gleichzeitig freue ich mich riesig über das Zustandekommen dieser wohl einmaligen Gelegenheit für ein renommierte Team wie AGR zu fahren. Ich denke, es in jeder Hinsicht die beste Option für mich ist. Ich werde dort neuestes Material von Kalex bekommen, was für mich bei allen Verhandlungen im Vordergrund stand, und AGR hat nicht zuletzt in dieser Saison gezeigt, auf welch hohem Level gearbeitet wird. Ich freue mich riesig auf die bevorstehenden Aufgaben, die bereits mit einem zweitägigen Test in dieser Woche in Jerez anstehen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen beteiligten Personen für das Zustandekommen dieses Vertrages in aller Form bedanken. Vor allem bei meinem Manager Michael Kories, der in letzter Zeit bestimmt mehr schlaflose Nächte hatte als ich, – vielen Dank Michael! Ich bin sehr, sehr happy und dank des beruhigenden Gefühls gehe ich nun umso motivierter die ersten Vorbereitungen für 2016!“

Tags:
Moto2, 2016, Marcel Schrotter

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›