Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: „Michelin-Reifen überall anders“

Marquez: „Michelin-Reifen überall anders“

Marc Marquez wurde von einem frühen Sturz am ersten Testtag für 2016 in Valencia überrascht.

Repsol Honda Pilot Marc Marquez fuhr am ersten Testtag in Valencia die Bestzeit. Er startete mit einer 1:31.551 in die neue Saison 2016. Nach einem Sturz in den ersten Runden begann er wieder bei Null.

Marc Marquez: „Wir sind auf die Strecke gefahren und schon in den ersten Runden ist mir das Vorderrad weggerutscht. Ich realisierte, dass die Michelin-Reifen beim Test in Aragon zwar gut für uns funktioniert haben, dass sie auf jedem Asphalttyp aber anders reagieren. Ab diesem Moment begannen wir erneut, fuhren mit dem gleichen Bike einen Run, das wir am Wochenende hatten. Dann haben wir zur neuen Software gewechselt und sahen, dass definitiv viel Arbeit vor uns liegt. Das ist erst der erste Tag und wir müssen viele Dinge anpassen. Am Ende des Tages haben wir den neuen Motor zusammen mit der Magneti Marelli Software probiert, aber um irgendwelche Schlüsse zu ziehen, müssen wir erst einmal die Anpassung der Elektronik beenden und wenn wir eine gute Basis haben, werden wir in der Lage sein, den Motor anständig zu beurteilen.“

Tags:
MotoGP, 2016, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, T1, Marc Marquez

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›