Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez beendet Valencia-Test an der Spitze

Marquez beendet Valencia-Test an der Spitze

Marc Marquez beendete den zweitägigen Test zum Start der neuen MotoGP™ Saison 2016 in Valencia a der Spitze.

Nachdem viele Fahrer den Dienstag auf dem Comunitat Valenciana – Ricardo Tormo Circuit verbrachten, um mit den neuen Michelin-Reifen und speziellen Änderungen an ihren nächstjährigen Bikes zu arbeiten, bekamen zahlreiche Fahrer am Mittwoch die Chance, an ihren Bikes und Setups für 2016 zu arbeiten und konzentrierten sich darauf, Daten für das nächste Jahr zu sammeln. Jeder Fahrer verbesserte seine Zeiten vom Dienstag, während sie sich weiter an ihre neuen Maschinen gewöhnten. Repsol Honda Pilot Marc Marquez fuhr mit einer 1:31.060 die schnellste Zeit der beiden Testtage.

Marquez verbesserte seine Zeit vom Dienstag um vier Zehntelsekunden und testete die Honda RC213V für 2016 weiter. Damit fuhr er schneller als Jorge Lorenzos Streckenrekord aus Q2 (1:31.111), obwohl er an den beiden Tagen zwei Mal stürzte.

Team Suzuki Ecstar Pilot Maverick Viñales beendete die beiden Testtage als Zweiter, nur 0.103 Sekunden hinter Marquez, nachdem er am zweiten Tag 57 Runden zurückgelegt hatte. Diese Zahl war noch beeindruckender, da Suzuki bekannt gab, dass sie bis zum Sepang-Test im Februar nicht mit dem stufenlosen Getriebe der GSX-RR für 2016 antreten werden.

Dani Pedrosa (Repsol Honda) war nur siebzehn Tausendstelsekunden dahinter an dritter Position. Er fuhr am Mittwoch insgesamt 60 Runden und landete vor der GSX-RR von Aleix Espargaro (+0.152 Sekunden) an vierter Position, der seinerseits 55 Runden drehte.

Der MotoGP™ Weltmeister Jorge Lorenzo verbesserte sich im Vergleich zum Dienstag über eine halbe Sekunde und beendete den Tag als Fünfter, 0.222 Sekunden hinter Marquez. Er fuhr seine Bestzeit auf seiner vorletzten von 48 Runden am Mittwoch.

LCR Honda Pilot Cal Crutchlow (+0.434 Sekunden) war der beste Satellitenpilot an sechster Position, nur 0.004 Sekunden vor Lorenzos Teamkollegen Valentino Rossi (+0.438 Sekunden). Der Brite stürzte am Mittwoch. Ihm rutschte das Vorderrad in Kurve eins weg. Rossi zeigte, dass sich 2016 ein weiterer enger Kampf zwischen den zwei Yamaha Piloten anbahnen könnte, nachdem er sich am Mittwoch um fast eine Sekunde steigern konnte. Er beendete den Test nur zwei Zehntelsekunden hinter Lorenzo.

Pol Espargaro stürzte. Ihm rutschte das Vorderrad in Kurve zwölf weg, aber er konnte den Test noch als Achter beenden. Andrea Iannone (Ducati Team) wurde als bester Ducati Pilot Neunter. Bradley Smith (Monster Tech 3 Yamaha) komplettierte die Top-10.

Das Avintia Racing Duo aus Loris Baz und Hector Barbera landete auf ihren GP14.2 auf den Plätzen 12 und 14. Scott Redding lag auf seiner Octo Pramac Racing GP15 Ducati genau zwischen den beiden auf 13. Position. Alle drei Piloten waren schneller als Ducati Werksfahrer Andrea Dovizioso, der den 15. Rang belegte. Der Italiener fuhr am Mittwoch 62 Runden.

Der Australier Jack Miller, der für 2016 ins Marc VDS Racing Team gewechselt ist, belegte Position 16, direkt vor dem Iren Eugene Laverty auf der Aspar MotoGP Team Ducati GP14.2 auf Platz 17.

Tito Rabat (EG 0,0 Marc VDS), der der einzige Neuzugang in der MotoGP™ für 2016 ist, beendete den Test auf Platz 18 der kombinierten Zeitenlisten und gab damit sein Debüt in der Klasse, nachdem er im letzten Rennen der Moto2™ noch auf dem Podium gelandet war. Sein neuer Teamkollege Yonny Hernandez beendete den Test auf Position 20 und lag direkt zwischen den beiden Aprilia Racing Team Gresini Bikes von Stefan Bradl (19.) und Alvaro Bautista (21.).

An den beiden Testtagen gab es zahlreiche Stürze übers Vorderrad. Die Fahrer versuchten, sich an die Ansprüche der neuen Michelin-Reifen und die neue ECU anzupassen. Alle blieben unverletzt.

Fahrer und Teams sind beim nächsten Test in Sepang am 1. Februar 2016 wieder gemeinsam auf der Strecke.

Hier gibt’s die kompletten MotoGP™ Valencia Testergebnisse und hier den kompletten MotoGP™ Kalender für 2016.

 

Tags:
MotoGP, 2016, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, T2, Cal Crutchlow, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa, Aleix Espargaro, Marc Marquez, Andrea Iannone, Valentino Rossi, Maverick Viñales

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›