Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl mit ersten Tests für 2016 zufrieden

Bradl mit ersten Tests für 2016 zufrieden

Viel Arbeit liege noch vor dem Deutschen und dem Aprilia Racing Team Gresini

Für den 25-jährigen Aprilia-Pilot hat bereits die neue Saison mit einem zweittägigen Test begonnen.
 
Nur zwei Tage nach dem Saisonfinale am vergangenen Sonntag in Valencia startete die MotoGP Saison 2016. Für die meisten Teams und Fahrer ging bei es dabei hauptsächlich das Material des neuen offiziellen Reifenlieferanten Michelin kennenzulernen. Bekanntlich wird der französische Hersteller ab der nächsten Saison als alleiniger Ausrüster die Königsklasse des Motorradrennsports mit dem schwarzen Gold beliefern.
 
Für Bradl und seiner Crew war es nicht das erste Aufeinandertreffen mit den Michelin Reifen und Technikern, nachdem man im Anschluss des Aragon Grand Prix Ende September bereits einen Testtag mit diesen Reifen hinter sich hatte. Bradl fuhr an den zwei Tagen bei traumhaften Wetter insgesamt 82 Runden, musste allerdings zwei harmlose Ausrutscher hinnehmen. In beiden Fällen konnte er bald danach den Test ohne jegliche Konsequenzen fortsetzen. Bevor Bradl in Winterpause gehen kann, steht vom 25. - 27. November auf dem Circuito de Jerez noch ein Test auf dem Programm.
 
#6 Stefan BRADL (Aprilia Racing Team Gresini, Aprilia) 1´32.492 (82 Runden):
 
"Die vergangenen zwei Testtage waren in jeden Fall ein anstrengendes Stück Arbeit. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt, sodass wir viele Runden fahren und viele wertvolle Erkenntnisse sammeln konnten. Die Michelin Reifen vermitteln ein vollkommen anderes Gefühl als wir gewohnt sind. Vor allem der Vorderreifen ist mehr als gewöhnungsbedürftig und das war auch die Ursache für die vielen Stürze. Wir haben uns daher vorrangig auf die Abstimmung des Motorrades konzentriert und versuchten das Gefühl zu verbessern, um die Reifen so gut wie möglich zum Arbeiten zu bringen. Mit Anpassungen an der Gabel, der Geometrie und der Gewichtsverlagerung versuchten wir einen Kompromiss zu finden. Bis jetzt haben wir aber noch nicht die Ergebnisse erzielt, die wir uns erhofft hatten. Nichtsdestotrotz war es allemal enorm wichtig mit dieser Arbeit zu beginnen. Am Ende dieses Monats werden nach Jerez gehen, wo wir mit diesen Abstimmungsarbeiten auf einer anderen Piste weitermachen werden."

Tags:
MotoGP, 2016, VALENCIA MOTOGP™ OFFICIAL TEST, Stefan Bradl

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com

vor 11 Monate

UFFICIALE: @MattiaPasini è il nuovo pilota del team Italtrans per la stagione 2016 Moto2 In bocca al lupo Mattia