Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Laverty bricht sich beim Jerez-Test die Hand

Laverty bricht sich beim Jerez-Test die Hand

Eugene Laverty hat sich beim MotoGP-Test in Jerez die linke Speiche der Hand gebrochen.

Power Electronics Aspar Pilot Eugene Laverty hat sich beim Testen auf dem Circuito de Jerez in Südspanien die Speiche der linken Hand gebrochen. Am Donnerstag stürzte er mit seiner Ducati in Turn 7, das Vorderrad war ihm eingeklappt.

Am heutigen Freitag ist Laverty nach Barcelona ins Hospital Universitario Quiron Dexeus verlegt worden, wo er von Dr. Xavier Mir operiert werden wird. Teamkollege Yonny Hernandez wird derweil weiter in Jerez testen.

„Es ist natürlich schwer enttäuschend, einen guten Testtag so zu beenden“, so Laverty. „Wir haben mit der neuen Elektronik gut Fortschritte gemacht und als ich das letzte Mal raus fuhr, fühlte sich das Motorrad erstmals an, als würde es richtig funktionieren.“

„Die Zeiten wurden besser und dann bin ich gestürzt, darüber bin ich enttäuscht“, sagte er weiter. „Es wäre echt schön gewesen, noch einen weiteren Tag zu bekommen, aber das Gute ist, dass das Motorrad gut funktioniert und wir nicht so weit von den anderen weg sind. Yonny kann ja noch weiter machen. Auch geben die Jungs von Ducati alles. Daher konzentriere ich mich jetzt auf meine Genesung, damit ich in Sepang wieder fit bin.“

Tags:
MotoGP, 2016, Eugene Laverty, Pull & Bear Aspar Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›