Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi zieht seine Berufung zurück

Rossi zieht seine Berufung zurück

Valentino Rossi hat seine Revision am Internationalen Sportgerichtshof gegen seine drei Strafpunkte aus Malaysia zurückgezogen.

Valentino Rossi hat seine Revision gegen die Entscheidung der FIM Stewards, die ihn nach dem Vorfall beim Shell Malaysia Motorcycle Grand Prix Rennen mit einem anderen Fahrer am 25. Oktober 2015, mit drei Strafpunkten belegt hatten, zurückgezogen.

In seiner Revision beim CAS ersuchte Herr Rossi auf Aufhebung der Strafe oder wenigstens eine Reduzierung von drei auf einen Strafpunkt, da aufgrund der FIM Regularien ein Fahrer mit vier Strafpunkten das nächste Rennen von der letzten Startposition aus starten muss. Mit seiner Revision einhergehend, reichte Herr Rossi einen Eiligkeitsantrag ein, um seine Position in der Startaufstellung beim letzten Rennen der Saison nicht zu verlieren, welches zwischen dem 6. und 8. November 2015 in Valencia, Spanien, ausgetragen wurde.

Am 5 November 2015 entschied der Einzelschiedsrichter, Prof. Ulrich Haas (Deutschland), in gegenseitigem Einvernehmen der Parteien, auf Ablehnung des Schnellverfahrens, welches Valentino Rossi angestrebt hatte. Der Einzelschiedsrichter empfand, dass die grundlegenden Voraussetzungen für ein solches Verfahren nicht gegeben waren und damit Valentino Rossi das Valencia-Rennen von der letzten Startposition aufnehmen musste.

Herr Rossi hat den CAS jetzt darüber informiert, dass er nicht an seiner Revision festhalten wird. Damit ist das Schiedsverfahren geschlossen und die Entscheidung der FIM bleibt bestehen.

Tags:
MotoGP, 2016, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Interview Loris Baz

vor 12 Monate

Interview Loris Baz

Aprilia Racing Team Gresini
MotoGP Off Season show backstage video

vor 1 Jahr

MotoGP Off Season show backstage video