Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Grand Prix Commission mit Update zu Regularien

Grand Prix Commission mit Update zu Regularien

Die Grand Prix Commission hat am 10. Dezember 2015 in Madrid, Spanien, getagt und einige Regeln durchgesprochen.

Sportliches Reglement – Mit sofortiger Wirkung

Neu-Start abgebrochener Rennen

Um die Wartezeit bei einem Re-Start eines abgebrochenen Rennens zu verkürzen, wurde für alle Klassen ein neues Prozedere beschlossen. Die Aufenthaltszeit in der Boxengasse wird minimiert, es folgt eine neue Besichtigungsrunde und ein um einiges kürzerer Countdown in der Startaufstellung selbst, anschließend gibt es eine Warmup-Runde. Die Motoren werden dabei nicht mehr abgeschaltet, pro Fahrer ist nur ein Mechaniker in der Startaufstellung erlaubt.

In den Klassen Moto3™ und Moto2™ wird es, sollte es bei mehreren Rennabbrüchen mit Re-Starts eine 2/3 Distanz des vorangegangenen Rennens zurückzulegen geben, mindestens aber fünf Runden. Wenn also beispielsweise das erste Re-Start-Rennen 2/3 der ursprünglichen Renndistanz lang war, so wird beim zweiten Re-Start nur noch über die 2/3-Distanz des ersten Re-Start-Rennens gefahren. Wenn ein neu gestartetes Rennen nach weniger als fünf Runden abgebrochen wurde, wird die Rennleitung ein neues Rennen mit mindestens fünf Runden starten.

Streckenbesichtigung / -kennenlernvorgang

Für alle Klassen gilt, dass wenn ein Fahrer mit einem Motorrad auf einer Strecke unterwegs ist und dabei den gleichen Hubraum wie in seiner jeweiligen MotoGP-Klasse nutzt, es nur ein Straßen-Motorrad mit Homologierung sein darf.

Strafen für das Überschreiten der Motoren-Limitierung

Wenn in den Klassen Moto3™ und MotoGP™ mehr als ein Extra-Motor bei einem einzigen Event eingesetzt wird, dann werden für den zweiten und jeden weiteren Motor verhängte Strafen auf die nächsten Events angewandt.

Technische Regularien – Mit sofortiger Wirkung

Sicherheitsausrüstung der Fahrer

Nach Rücksprachen mit allen großen Herstellern von Helmen, Lederkombis, Stiefeln, etc., wurden neue Regeln für die Spezifikationen des Equipments der Fahrer eingeführt. Die Prozesse der Kontrolle und Tests wurden ebenso bestätigt.

MotoGP™ Klasse: Reifen

Nach Einführung von Michelin als Offiziellem Einheitsreifenlieferanten, ist die Anzahl der zu verwendenden Slick Reifen angepasst worden. Fahrer dürfen jetzt maximal 22 Reifen einsetzen, davon zehn vorn und zwölf hinten.

Bei Regenreifen ist die maximal erlaubte Anzahl auf sieben Vorder- und sieben Hinterreifen beschränkt.

Den Fahrern stehen nun außerdem Intermediate-Reifen zur Verfügung, davon gibt es je drei Vorder- und drei Hinterreifen.

Motoren-Limitierung – MotoGP™ Klasse

Es wurde bereits beschlossen, dass Hersteller drei verschiedene Motorspezifikationen homologieren dürfen, die während der Saison von unterschiedlichen Fahrern eingesetzt werden können. Es wurde nun auch beschlossen, dass Hersteller, die ihre „Vorteile“ verlieren, in der ersten Saison nach Verlieren dieser Vorteile weitere Motorspezifikationen homologieren dürfen. Die maximal möglichen Motorspezifikationen hängen dabei aber von der Anzahl der belieferten Satelliten-Teams ab. Dafür ergibt sich die folgende Formel:

1 Werks-Team + 2 Satelliten-Teams = 3 Verschiedene Spezifikationen
1 Werks-Team + 3 Satelliten-Teams = 4 Verschiedene Spezifikationen
1 Werks-Team + 4 Satelliten-Teams = 5 Verschiedene Spezifikationen

Moto2™ Klasse Regeln

Teams können sich auf der Website der FIM über eine Liste der genehmigten Daten-Logger und Sensoren informieren.

Die Regularien bei der Gassteuerung wurde klar festgelegt, sodass die Gasklappenstellung einzig und allein mechanisch erfolgen darf, das heißt zum Beispiel mit einem drehbaren Gasgriff und Kabel.

Moto3™ Klasse Regeln

Es besteht bereits ein Reglement, welches festlegt, welche Teile des Chassis als „Leistungs-Teile“ eingestuft werden und homologiert werden müssen. Diese Regularien wurden dahingehend angepasst, dass nur homologierte Teile bei den Events eingesetzt werden dürfen.

Nur das vom Offiziellen Lieferanten bereitgestellte Öl darf in allen Teilen des Motors eingsetzt werden, darunter im Kurbelwellengehäuse, dem Getriebe und der Kupplung.

Sportliches und Technisches Reglement – MotoGP Klasse – Mit sofortiger Wirkung

Die bis jetzt bestehenden Regularien sahen „Open“ und „Werks“ Einteilungen in den Klassen und Maschinen vor. Jegliche dieser Referenzen sind gestrichen.

Grand Prix Medical Code – Mit sofortiger Wirkung

Der erneuerte und überarbeitete Medical Code, von der FIM in Zusammenarbeit mit dem Ärzte Team der MotoGP erstellt, wurde angenommen.

Offizieller Sprit-Lieferant der Moto3™ und Moto2™

Der Vertrag mit dem Unternehmen Total/Elf als offizieller und exklusiver Lieferant des Sprits wurde bestätigt.

Tags:
MotoGP, 2016

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

motogp.com
Interview Loris Baz

vor 10 Monate

Interview Loris Baz

vor 10 Monate

Productivity has been sky high for me today, I've got loads done and only been in the country 10 hrs. Anyone else having one of those days?

fernandoalo_oficial

vor 10 Monate

Thanks to Honda to give me the opportunity of jumping on these "dreams" machines. Unique experience... #motoGP #mclarenHondaMP4_6