Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: „Das war ein guter Test“

Rossi: „Das war ein guter Test“

Valentino Rossi ortet nach dem ersten Test 2016 zwar noch viel Arbeit, fühlte sich zum Auftakt insgesamt aber wohl.

Movistar Yamaha Pilot Valentino Rossi beendete den ersten offiziellen MotoGP™ Test auf dem Sepang International Circuit als Zweiter. Ihm fehlte über eine Sekunde auf seinen Teamkollegen an der Spitze. Dennoch war er mit den Fortschritten mit Elektronik und Reifen zufrieden. Eine Frage bleibt jedoch noch offen.

Valentino Rossi: „Ich bin über den Test und den heutigen Tag glücklich, denn zunächst einmal haben wir gute Arbeit geleistet und viele verschiedene Dinge ausprobiert, die uns gute Informationen darüber lieferten, wie wir das Bike noch verbessern können. Ich bin auch eine 2:00.5 gefahren, ich denke, dass wir daran arbeiten und noch besser sein können, aber ich liege an zweiter Position, das ist also nicht so schlecht. Das war ein guter Test. Wir haben noch immer viel Arbeit vor uns. Die Frage, die noch offen bleibt ist, ob wir das Bike nehmen, das näher an dem 2015er dran ist oder das 2016er Modell. Wir werden sie ein weiteres Mal auf Phillip Island testen, denn das neue war am Ende nicht so schlecht. Ich denke, dass alle Ingenieure gute Arbeit mit der Elektronik geleistet haben und auch Michelin mit dem Vorderreifen gut gearbeitet hat. Wir haben andere Reifen probiert, die sich noch stärker verbessert haben, also fühle ich mich nach dem ersten Test gut. Ich habe Winglets probiert, die sehr interessant sind. Sie ändern die Luftbewegung, aber ich fühle keinen Unterschied. Ich bevorzuge das Bike ohne die Flügel, es ist schöner!“

Tags:
MotoGP, 2016, SEPANG MOTOGP™ OFFICIAL TEST, DAY3, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 8 Monate

What do you say when you walk away of a "290kmh crash" with a bruised elbow and nothing else? BIG THANKS YOU TO Alpinestars