Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Carmelo Ezpeleta erklärt das letzte GP Kommission Meeting

Carmelo Ezpeleta erklärt das letzte GP Kommission Meeting

motogp.com hat sich mit Dorna Sports Chef Carmelo Ezpeleta über das letzte Meeting der GP Kommission unterhalten.

Herr Ezpeleta, wir sind heute hier im Hauptquartier der FIM in Genf, wo die Grand Prix Kommission getagt hat. Wir wissen, dass verschiedene Entscheidungen getroffen wurden. Was können Sie uns darüber sagen?
„Nun, zuerst haben wir beim letzten Meeting im Dezember 2015 in Madrid ein paar Dinge offen gelassen, die wir uns bis jetzt anschauen wollten und die wurden in einem Extra-Meeting vor dem eigentlichen Meeting hier im Hauptquartier der FIM besprochen. Die Meetings waren sehr gut und erfolgreich. Wir haben verschiedene Dinge besprochen, wir haben über technische Belange diskutiert, welche in einer Pressemitteilung hinsichtlich der Einheitssoftware etc. noch veröffentlicht werden. Auch haben wir nach dem Problem mit dem Hinterreifen in Sepang ganz schnell entschieden, dass wir ab dem ersten Grand Prix des Jahres Reifendrucksensoren zur Pflicht machen. Das System, wie dies umgesetzt wird, wird auf Phillip Island von den MSMA Mitgliedern vorgeschlagen und dieses Problem ist sofort gelöst. Auch hat die Dorna der FIM nach den Vorkommnissen im letzten Jahr vorgeschlagen, dass die Dorna nicht mit im Komitee sitzen möchte, welche die Strafen für die Fahrer bei Verstößen gegen das sportliche Reglement während Rennen sitzen will. Danach wurde ein System erschaffen, welches die Rennleitung und den Steward-Ausschuss trennen wird und ich denke, der FIM Präsident wird dies genauer erklären.“

Tags:
MotoGP, 2016

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›