Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Shell Advance Asia Talent Cup Test geht in Sepang zu Ende

Shell Advance Asia Talent Cup Test geht in Sepang zu Ende

Die Piloten für die dritte Ausgabe des Shell Advance Asia Talent Cup haben zwei Tage lang in Sepang getestet.

20 junge Nachwuchspiloten haben unter der Leitung von Alberto Puig und seinem Team zwei Tage lang in Malaysia getestet – 15 von ihnen fuhren dabei das erste Mal überhaupt auf einer Rennstrecke wie Sepang und mit der Honda NSF250R, mit der sie dieses Jahr zwölf Events bestreiten werden.

Die Piloten fuhren täglich rund 50 Runden und bekamen dabei zwei Ziele aufgelegt: Speed und Sicherheit. In den 17 Sessions gab es einige Stürze zu verbuchen, keiner davon aber mit ernsthaften Verletzungen. Mit Hilfe des Techniker-Teams konnten die Piloten die Maschinen auf sich selbst abstimmen.

Diejenigen, die schon etwas Erfahrung haben, haben natürlich auch die Zeitenlisten angeführt: Somkiat Chantra, Masaki Andi Izdihar waren permanent vorn zu sehen. Die schnellste Zeit des Tests lieferte Chantra in 2:17,901 Minuten ab.

Bei diesem Test wurde auch ein Test-Rennen gefahren, um sowohl die Piloten, als auch ihre Helfer auf die Saison vorzubereiten. Weiterhin gab es Trainingslehrgänge, Videos und Instruktionen, damit die Regeln und Verhaltensweisen in diesem Sport besser verstanden werden.

Alberto Puig, Manager, sagte: „Man darf nie vollends zufrieden sein, denn es gibt immer Raum für Verbesserungen, gerade bei Kindern. Wenigstens hatten wir gutes Wetter, die Jungs konnten viele Runden fahren und wir haben sogar eine Rennsimulation geschafft. Es sind viele neue Jungs dabei und das macht es immer etwas schwierig, wir waren etwas am Limit, aber das ist normal. Es gab vom ersten zum zweiten Tag viele Fortschritte und wir wollen über die Saison hinweg weitere Fortschritte machen.“

Dieses Jahr werden im Shell Advance Asia Talent Cup Fahrer im alter zwischen 12 und 18 Jahren aus Japan, India, Indonesien, Malaysia, Australien, China, der Türkei und Thailand am Start stehen. Sie fahren bei sechs Events insgesamt zwölf Rennen in Katar, Malaysia, China, Japan und Thailand. In Thailand beginnt am 12. und 13. März die Saison, dann fährt der Cup im Rahmen der MOTUL FIM Superbike Weltmeisterschaft.

Tags:
SAATC, 2016

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 8 Monate

With a record four successive days above 40°C in Perth the alarm has been early to go training. Night all

vor 8 Monate

Gym time!!! Feeling happy this morning as just over a week and I get to ride my bike again ...