Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dritter und letzter Testtag auf Phillip Island in den Startl

Dritter und letzter Testtag auf Phillip Island in den Startl

Der zweite offizielle MotoGP™ Test des Jahres hat bisher vor allem wechselhaftes Wetter gebracht. Viele Testpläne mussten gravierend umgeste

Am ersten Tag des Phillip Island Tests blieben die meisten Fahrer in der Box, mussten in der Box sitzen bleiben und auf besseres Wetter warten. Lediglich ein paar trockene Runden kamen für alle zustande. Scott Redding war der einzige, der am ersten Tag auf über 30 Runden kam, für die meisten anderen war es ein eher nutzloser Tag.  

Am Donnerstag, dem zweiten von drei Testtagen, regnete es am frühen Morgen zwar noch, doch dann wurde das Wetter besser. Alle MotoGP™ Piloten konnten mindestens 50 Runden fahren und einiges ihrer geplanten Testarbeiten absolvieren. Maverick Viñales führte dabei das Geschehen mit 0,161 Sekunden Vorsprung an. Das Feld war durcheinander gewürfelt und es deutete sich einmal mehr an, dass 2016 voller Überraschungen stecken wird.

Am Freitag hoffen nun alle auf einen trockenen Tag, um die letzte Möglichkeit des Tests auf Phillip Island voll ausnützen zu können. Während sich Jorge Lorenzo auf die Suche nach mehr Stabilität am Vorderrad machen wird, wollen sich Marc Márquez und Valentino Rossi ein besseres Gefühl auf dem Motorrad erarbeiten, denn die neue Elektronik bedeutet, dass das Motorrad mit mehr Kraft gefahren werden muss. Außerdem stehen für die meisten Piloten noch Rennsimulationen auf dem Programm, die essentiell wichtig sein werden, denn 2016 treten einige Technische Änderungen in Kraft. Daher wollen die meisten noch herausfinden, wie sich Motorrad, Reifen und Elektronik gegen Ende einer solchen Distanz verhalten werden.

Bei Ducati wird die Arbeit an der Werks-Desmosedici weitergehen. Die Italiener setzen ein neues, stufenloses Getriebe ein, bei dem nun anstatt fünf alle sechs Gänge zur Verfügung stehen wollen. Auch den Satelliten-Teams soll weitergeholfen werden. Redding und Hector Barbera waren bislang schon konstant in den Top Ten. Bei Suzuki stehen am letzten Tag noch weitere neue Teile auf dem Programm, außerdem soll noch mehr aus dem neuen Motor herausgequetscht werden.

Der letzte der drei Testtage auf Phillip Island beginnt am Freitagmorgen um 09:45 Uhr Ortszeit.

Tags:
MotoGP, 2016, T3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›