Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Crutchlow mit drittschnellster Zeit in Down Under

Crutchlow mit drittschnellster Zeit in Down Under

Cal Crutchlow donnerte mit der LCR Satelliten-Honda zum dritten Platz des Phillip Island Tests.

Der Brite Cal Crutchlow schob sich am Freitag auf den dritten Rang der Kombination aller drei Testtage von Phillip Island. In 1:29,348 Minuten bleib der LCR Honda Pilot 0,217 Sekunden hinter Pace-Setter Maverick Viñales vom Team Suzuki Ecstar und 0,190 Sekunden hinter Markenkollege Marc Márquez auf der Werks-Maschine.

Crutchlow zeigte sich bei diesem Test vor allem über das Gesamtpaket aus Motorrad, Reifen und neuer Elektronik zufrieden und fühlte sich sehr wohl beim Fahren mit der RC213V. In Katar soll er den neuen Motor erhalten.

Cal Crutchlow:
„Heute lief fiel besser, abgesehen von dem Sturz in Turn vier – aber dort hat es einige hingelegt. Ich habe mich diese Woche echt happy auf der LCR Honda gefühlt. Das Motorrad war gut und wir waren angenehm überrascht über das Paket, zusammen mit den Michelin-Reifen und der neuen Elektronik.“

„Wir haben den neuen hier leider den neuen Motor nicht gehabt, aber das bedeutet ja nur, dass wir uns in Katar auf etwas freuen können. Wir haben diese Woche mit dem Team definitiv gut gearbeitet, das ist eigentlich die Hauptsache, wenn du für drei Tage unterwegs bist.“

„Das wichtigste ist, dass wir mit einer ganzen Reihe von Informationen über die Elektronik und das Chassis hier abreisen. Das nehmen wir jetzt mit nach Katar. Ich freue mich auf diesen Test.“

Tags:
MotoGP, 2016, T3, Cal Crutchlow, LCR Honda

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 7 Monate

The clouds are clearing, the track is dry... Let's get this test back on!