Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Baz: War alleine stark unterwegs

Baz: War alleine stark unterwegs

Loris Baz konnte am Freitag beim Test auf Phillip Island erst Viñales hinterherfahren, dann schaffte er am Nachmittag allein schnelle Runden

Avintia Racing ist derzeit die große Überraschung der Test-Saison. Während Hector Barbera in Australien auf Platz fünf die schnellste Ducati stellte, landete Loris Baz auf Platz sieben – und stellte die zweitschnellste Ducati.

Der Franzose, der in seine zweite MotoGP™ Saison geht, kam bis auf 0,452 Sekunden an die Testbestzeit von Maverick Viñales auf der Werks-Suzuki heran.

Loris Baz:
„Um ehrlich zu sein kann ich nach den Tagen hier auf Phillip Island nur zufrieden sein. Gestern haben wir uns auf meine Sitzposition konzentriert und heute dann am Setup des Motorrades gearbeitet. Schritt für Schritt kann ich Vertrauen aufbauen.“

„Heute Morgen bin ich zwei wirklich schnelle Runden direkt hinter Maverick gefahren und habe einiges Interessantes gesehen. Am Nachmittag bin ich alleine gefahren, war sehr stark und daher auch happy.“

„Wir waren eine ganze Zeit lang Dritter und zusammen mit Hector die erste und zweite Ducati. Am Ende haben sich dann noch mal einige Fahrer gesteigert, aber insgesamt haben wir einen guten Job gemacht.“

„Ich bin am Ende zwei Long-Runs gefahren und fast wieder auf meine 29,5 gekommen. Auch wenn ich mich nicht verbessern konnte, bin ich doch meine Zeit alleine gefahren und das, als die Asphalttemperatur noch niedriger war.“

„Mein Vertrauen in das Motorrad wächst jeden Tag und ich stehe kurz davor, die Limits zu kennen. Den Test so knapp hinter Platz eins zu beenden, mit einer solchen Pace, das ist einfach unglaublich. Aber wir müssen weiterarbeiten, denn es scheint, dass es dieses Jahr verdammt eng wird.“

Tags:
MotoGP, 2016, T3, Loris Baz, Avintia Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›