Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Erster Test 2016 für die KTM RC16

Erster Test 2016 für die KTM RC16

Das KTM Test Team war mit der RC16 und den Fahrern Mika Kallio, Alex Hofmann und Randy de Puniet in Jerez unterwegs.

Am Donnerstag und Freitag haben die beiden Haupttestfahrer von KTM, Mika Kallio und Alex Hofmann, die KTM RC16 in Jerez getestet, allerdings fanden sie eine nasse Strecke vor. Am Samstag übernahm dann Randy de Puniet die Maschine von Hofmann und drehte am Nachmittag seine ersten Runden mit dem KTM MotoGP™ Motorrad. Der Franzose fand eine trockene Strecke vor.

Mike Leitner (MotoGP™ Consultant): „Leider hatten wir dieses Mal wenig Glück mit dem Wetter, aber wir konnten trotzdem gut etwas aus den wechselhaften Bedingungen machen. Wir haben erstmals mit beiden unserer Crews an der Strecke gearbeitet und dabei auch den Zeitdruck erfahren. Wir haben unsere ersten Erfahrungen im Nassen gemacht und konnten da bei der Elektronik und Fahrbarkeit wichtige Schritte machen. Randy de Puniet hat uns wichtigen Input für die weitere Entwicklung der KTM RC16 gegeben – und das am dritten und letzten Tag, der dann im Trockenen stattgefunden hat.“

Mika Kallio (Test-Fahrer MotoGP™): „Nachdem wir an den ersten beiden Tagen bei extrem schwierigen Bedingungen an der Ergonomie und dem Setup gearbeitet haben, konnten wir am dritten Tag bei besserem Wetter viele Änderungen bestätigen. Wir haben etwas bei der Traktions- und der Wheelie-Kontrolle probiert, auch bei den Fahrwerkselementen von GWP und verschiedene Umlegungspunkte. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden und ich denke, dass wir den Technikern echt wichtiges Feedback liefern konnten.“ 

Alex Hofmann (Test-Fahrer MotoGP™): „Das einzig negative an diesen drei Tagen war das Wetter – und das war gut so. Im Vergleich zu unseren Tests in Spielberg und Valencia hat sich das Motorrad weiter entwickelt, nicht nur hinsichtlich der Erscheinung, es ist auch technisch auf einer sehr guten Basis. Jetzt müssen wir einfach weiter arbeiten und dann die Zeiten nach unten schrauben.“

Randy de Puniet (Test-Fahrer MotoGP™): „Ich habe über ein Jahr auf keinem MotoGP Motorrad mehr gesessen, habe mich auf dieser Maschine aber sofort wohl gefühlt. Wie immer haben wir es erst einmal auf meine persönlichen Bedürfnisse angepasst. Dann hatten wir nur noch wenig Zeit, um bei der Elektronik etwas zu probieren. Jetzt sind wir auf den nächsten Test in ein paar Wochen sehr gut vorbereitet.“

Das KTM MotoGP™ Factory Racing Team wird Anfang März das nächste Mal testen.

Tags:
MotoGP, 2016, Alex Hofmann, Mika Kallio, Randy de Puniet

Follow the Story ›

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›

vor 7 Monate

Sorry guys, been a bit quiet. All is good in the BS38 camp. Going to be staying in Australia for another week. Supporting friends at PI